Aufruf zur Teilnahme: Arzneimittelprüfung Homöopathie / FSMoPathie

Ramen, liebe Gläubige und Sonstige!

Es ist nun beinahe vollbracht. Ich, Guru, Prophet, Priester und alternativspiritueller Führergeist f.d. 3. Jahrtausend habe die FSMoPathie geschaut (schauen im Sinne von Rudolf Steiner). Ich habe der Welt diese neue traditionelle Alternativheilslehre geschenkt. Sie hat das Potential, die überteuerte Homöopathie zu ersetzen. Aber dazu ist es notwendig, dass bewiesen wird, dass die FSMoPathie der Homöopathie gleichwertig ist. Dazu ist (unter anderem) eine homöopathische Arzneimittelprüfung (AMP) durchzuführen.

Die DZVhÄ sagt: Die Anwendung des Ähnlichkeitsprinzips wäre auch auf rein spekulativer Basis möglich. Erst die Arzneimittelprüfung gibt der Therapie ein empirisches Fundament und ist somit die entscheidende methodische Grundlage der Homöopathie, der eigentliche und wertvollste Kern der homöopathischen Materia medica. Die Erfahrungen aus der Toxikologie und die Verifikation von Prüfungssymptomen am Kranken sind Ergänzungen und Präzisierungen.

Aufruf: Teilnahme bei einer (zumindest einfach) verblindeten, dreiarmigen AMP!

Ich suche N= 30 (gerne auch mehr) Teilnehmer (TN), welche schon Erfahrungen mit AMPs gemacht haben. Meine verblindete, dreiarmige AMP sei hier definiert:

  • Es wird ein dreiarmiges Schema zur Anwendung kommen: Homöopathika (H), FSMoPathika (F), Placebo (P).
  • Die N Teilnehmer werden von MIR in drei Gruppen randomisiert: H, F, P. Die drei Gruppen werden dann mit den entsprechenden Globuli versorgt (H, F, P). Ich schicke jedem TN eine Anzahl von Globuli per Post. Ich sage nur, dass es sich um zB. Sulphur mit einer gegebenen Potenz größer als D23 handelt. Ich sage aber nicht, ob es homöopathische oder FSMoPathische Globuli sind, oder ob es das Placebo ist. Ich werde eine Liste führen, in welcher verzeichnet ist, welcher Proband welche Globuli erhalten hat.
  • Jeder gesunde TN führt mit den Globuli nun bei sich zu Hause seine AMP durch. Dazu ist es notwendig, über Wochen und Monate die Globuli einzunehmen und alle Symptome, Veränderungen und sonstigen Vorgänge genau zu protokollieren.
  • Da es keinerlei Standard-Auswertungsbogen für AMPs gibt, werde ich sogleich einen erschauen.
  • Nach der Testphase werden alle Protokolle zu MIR gesandt.
  • Ich werde mit meiner Liste die Protokolle in die 3 Gruppen (H, F, P) aufteilen.
  • Mit statistischen Methoden werde ich feststellen, ob sich die drei Gruppen unterscheiden.
  • In jedem Falle, unabhängig von den Ergebnissen, werde ich ein wissenschaftliches Paper schreiben und im wissenschaftlichen Fanmagazin Homeopathy einreichen.
  • Ich bin gerne bereit, dieses einfach verblindete Schema auf ein doppelt verblindetes Schema upzudaten. Dazu ist es notwendig, dass ein Dritter die Liste der Globuli verwaltet und vor MIR geheim hält.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Alternativ- und Paraesoteriker & Pirat)

An eyepatch is a sign of Good favor while wooden legs are signs that you need to watch out for cannons. Blessed are the pasta-makers, they shall inherit 10 gold dubloons. I think, therefore I am a pirate. The early bird gets the worm, but the late worm loses the bird. The early bird gets the worm, but who likes eating worms? The early bird may get the worm, but the late sleeper recovers from a hangover (The Book of ProvHerbs, Ch. 3, The Loose Canon)

4 thoughts on “Aufruf zur Teilnahme: Arzneimittelprüfung Homöopathie / FSMoPathie

  1. Moin und RAMEN!

    Ich mach mal einen Vorschlag, wie man die Homöos schlagen kann….

    Die behaupten ja immer, „Wer heilt hat recht!!!!!“ *ärgs*

    Drehen wir das doch um. „Wer krank macht, hat unrecht!“

    Nehmen wir mich: Ich hab chronisch erhöhten Harnsäurespiegel, was unmedikamentiert zu Gichtanfällen führt. Deshalb schluck ich jeden Tag, jahrein und jahraus, mein Pillchen und hab weder Beschwerden noch Nebenwirkungen (außer Bierdurst, aber den hab ich immer….)

    Dann nehmen wir jetzt doch mal 3 Gruppen von Personen, die ebenfalls einen chronisch erhöhten Harnsäurespiegel haben:

    1. Gruppe: Medizin. Einfach nur das tägliche Pillchen
    2. Gruppe: Placebo-Pillchen
    3. Gruppe: Hömöopahisches Geschwurbel-Pillchen

    Jetzt warte man 100 Tage (Man sollte jeden allerdings ein Fläschchen Hebstzeitlosenextrakt mitgeben…. Gichtanfälle sind arg schmerzhaft und können sehr eklig sein bis zur faktischen Bewegungsunfähigkeit….. bevor es bei mir diagnostiziert wurde, bin ich schon auf allen vieren zum Klo gekrabbelt…) und zähle die Gichtanfälle…..

    Gemäß der Hömos müssten die Glauboli ja mindestens so toll wirken wie die pösepöse Schulmedizin….. das könnte man so leicht überprüfen….

    Diesen Vorschlag hab ich auch schon der GWUP gemacht. Die haben das – irgendwie verständlich – als interessanten Vorschlag, aber unethisch – weil ja unnötig Schmerz zugefügt wird – abgelehnt.

    Meines Erachtens aber eine sehr gute Möglichkeit, den Schwachsinn zu entlarven.

    Also, ich bin bereit, an so einem Versuch teilzunehmen (aber nur, wenn ich mein Herbstzeitlosenextrakt und eine Bestellkarte vom Pizzaservice kriege – bewegen kann man sich gegebenfalls ja kaum noch, um Bier zu kaufen…. ;-))))

    Liebe Grüße und es lebe das FSM!!!!

    ALausH

    [PS von Mr. MIR zensiert!!!]

  2. Hmmmm, was nehmen wir da am besten…… Gichtanfälle äußern sich ja regelmäßig in stark geschwollenen Gelenken, wenn die Harnsäure auskristallisiert. Übrigens sucht sich die Gicht immer die gleichen Gelenke aus (bei mir das rechte Sprunggelenk). Also brauchen wir etwas, was unverdünnt die gleichen Symptome auslöst. Da kämen in Frage:

    – Thüringer Mett. Erhöht den Harnsäurespiegel ja richtig gut, ist ja aber irgendwie das gleiche, nichts ähnliches….
    – Hammer: Wenn ich mit einem Hammer auf ein Gelenk haue, wird es auch dick und schmerzt…
    – Bienengift: Führt zwar überall zu Schwellungen, ist in/bei Gelenken aber besonders schmerzhaft…

    Na gut, das kann man ja zusammenmatschen, dann hat man ein Triple-Globuli. Also ein Mettbrötchen (ohne Zwiebeln, wirkt ja abschwellend), etwas abgefeilten Hammer und ne blöde Biene (nicht mit BVB-Fan verwechseln!) schön pürieren und in einer C300-Potenz (soll ja wirken) verschwurbeln. Aber keine Spagetti darin kochen, das wäre für erhöhten Blutzuckerspiegel…..

    Ein zweites Mettbrötchen (mit Zwiebeln) aber zurücklegen, schmeckt ja lecker……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s