HAARP

Ramen, ich habe ja gestern über Chemtrails gepredigt, da möchte ich gleich mit den pööösen HAARP-Strahlen weitermachen.

Das US-amerikanische High Frequency Active Auroral Research Program war ein ziviles und auch militärisches high-tec Forschungszentrum zur Atmosphärenforschung. Es besteht im Wesentlichen aus vielen Antennen, welche elektromagnetische Kurzwellenpulse großer Leistung in die Ionosphäre strahlen konnten. Sie werden demnächst abgerissen. Es wurde auch benutzt, um Strahlen zum Mond zu senden. Verschwörungstheoretiker glauben, dass das HAARP zur Wettermanipulation und zum Erdbebenmachen eingesetzt wurde. Oder dass es im Zusammenhang mit Chemtrails gegen die Menschheit eingesetzt wurde. Echte Verschwörungstheoretiker glauben, dass es auch Gedanken manipulieren konnte!

HAARP wurde vor kurzem stillgelegt, aber es gibt ähnliche Forschungsanlagen in mehreren Ländern:

Mal sehen, wann die Szene da aufspringt … HUCH, es ist bereits soweit!

Schon der Schulschwänzer Nikola Tesla dachte, dass die Ionosphäre zur Energieübertragung genutzt werden kann. Er war ja ein kluger Kopf, aber ein bisschen gesponnen hat er schon, manchmal.

Die Zeitenschrift sagt: Seit etwa zehn Jahren folgt Wetterkatastrophe auf Wetterkatastrophe. Überschwemmungen in den unterschiedlichsten Gebieten der Welt stehen katastrophale Dürreperioden in anderen Regionen gegenüber, verbunden mit einer Zunahme schwerer Erdbeben. Eine mögliche Ursache für dieses scheinbare Chaos könnte die HAARP-Anlage auf einem extra errichteten Militärstützpunkt in der Wildnis Alaskas nordöstlich von Anchorage sein. Nikola Tesla, das in Kroatien geborene serbische Genie, das 1884 nach Amerika auswanderte, träumte davon, die Ionosphäre künstlich zu manipulieren.

Der Hohl-im-Kopp Verlag sagt: Kritiker haben auf verschiedene bereits erteilte Patente hingewiesen, die HAARP zu einer gefährlichen Waffe werden lassen könnten. Sie belegen vor allem das beängstigende Potenzial, das in diesem System steckt. Da bringen auch die diversen offiziellen Beteuerungen nichts, HAARP sei lediglich ein reines Forschungsprojekt. Immerhin ist schon lange klar, dass dieses Antennen-Array geeignet und in der Lage ist, unsere Hochatmosphäre aufzuheizen. Die Situation erinnert ein wenig an die Bilderberg-Konferenzen, wo angeblich keine Entscheidungen gefällt werden, die politische Bedeutung besitzen und Einfluss auf das Weltgeschehen nehmen. Die Wahrheit sieht aber doch anders aus, und auch HAARP beobachtet nicht einfach nur passiv, sondern greift aktiv ein.

Also zusammengefasst: Wenn die USA das machen, ist es böse, es ist NWO. Wenn es Nikola Tesla macht, ist es spirituell, alternativ und zukunftsträchtig. Da ich ein studierter Elektrotechniker mit Spezialisierung auf Nachrichtentechnik bin, kann ich Ihnen eine qualifizierte Fachmeinung abgeben. Ich kann auf nicht arrogante Weise sogar sagen, dass Sie mir diesbezüglich glauben können: Geehrter Kunde, das HAARP konnte keine Erdbeben auslösen, es konnte nicht das Wetter manipulieren und Ihre Gedankenfreiheit bleibt auch weiterhin gewährleistet. Jeder, der so etwas sagt (zB. der Hohl-im-Kopp Verlag, etc.) ist ein Verschwörungstheoretiker mit der Absicht, Ihr Geld zu kassieren!

Am 5. Februar 1998 führte der Unterausschuss für Sicherheit und Abrüstung des Europäischen Parlaments eine Anhörung durch, die unter anderem HAARP behandelte. Das Ergebnis dieser Anhörung ging in einen Entschließungsantrag an das Europäische Parlament ein, in dem Bedauern über die Informationspolitik der USA bezüglich HAARP und der Bedarf nach weiterer unabhängiger Forschung zu den Auswirkungen von HAARP ausgedrückt wird. Auf der HAARP-Website ist zu lesen, dass der Betrieb und die Forschung nicht geheim sind und Forschungsergebnisse nicht geheim gehalten werden: „The HAARP program is completely unclassified. There are no classified documents pertaining to HAARP.“ Zivile Mitarbeiter der Anlage stammen von mehreren Universitäten oder privaten Firmen, so von UCLA, MIT, University of Alaska, Stanford University, University of Massachusetts, Clemson University, Penn State University, Dartmouth College, University of Tulsa, University of Maryland und der Cornell University. Bilder der Anlage unterliegen ebenfalls keiner Geheimhaltung, und es gibt sogar zwei Webcams der HAARP-Anlage und eine Möglichkeit, online die gegenwärtigen Messergebnisse einzusehen und zu speichern. Auch gibt es regelmäßige „Tage der offenen Tür“ und Studenten können für Praktika in der HAARP-Station arbeiten.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Chemtrailsversprüher, Illuminat, Reptiloid & Pirat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s