Weltuntergang bzw. Zeitenwende 2016

Ramen, Jünger und Jüngerinnen!

Der Weltuntergang bzw. die Zeitenwende 2016 wir von MIR prognostiziert. Am Dienstag, den 29. März 2016 wird von Mitteleuropa eine Katastrophe ausgehen, welche die ganze Welt vernichten oder erneuern wird. Eines von beiden, ich weiss es noch nicht genau. Der Tag steht ganz genau fest, es steht geschrieben.

Dieser Tag wird das Antlitz der Welt grundlegend verändern. Wir können die Antwort auf die Frage aller Fragen, nämlich die nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest erwarten. All das Wissen, welches dem Universum zu eigen ist, wird dann für uns zugänglich sein. Echt.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(Prophet, Seher, FSMoSoph & Pirat)

Was ich über die Homöopathie zu sagen hatte (Kurzfassung)

Homoeopathiewelt.com sagt: Apis mellifica, Heilmittel aus der Natur

Das überaus beliebte Homöopathikum Apis mellifica hat seinen Namen von der honigproduzierenden Biene, Apis mellifera, bekommen. Seit Jahrtausenden gelangen Bienen in den unterschiedlichsten Gebieten zum Einsatz. Bereits die alten Ägypter machten sich Bienenprodukte unter anderem zunutze, um verschiedene Krankheitsbilder zu heilen. Die immunstärkende Wirkung des homöopathischen Präparats Apis mellifica ist unbestritten und hat sich in zahlreichen Anwendungsbereichen bewährt. Apis mellifica wird von Homöopathen unter anderem schmerzlindernd eingesetzt. Es ist angezeigt, um Rheumatismus zu behandeln, besitzt daneben ein breites Anwendungsfeld im HNO-Bereich. Beispielsweise lassen sich Konjunktivitis und Ohrenentzündungen sehr gut mit Apis behandeln. Apis mellifica gibt es in Form von Globuli, Tropfen, Trinkampullen, Salbe und Zäpfchen. Ein vergleichbares homöopathisches Präparat, Apisinum genannt, wird aus dem Gift der Bienenstachel durch Verreibung mit Milchzucker angefertigt.

Globuliwelt.de sagt: Apis Mellifica Globuli wird aus dem Gift der Honigbiene gefertigt. Dabei wird die der ganze Körper der Biene inklusive dem Bienengift genutzt.

Ramen, wer keine Lust hat, es in diesem Blog nachzulesen, dem sei es hiermit in aller Würze gesagt:

  • Schulphysik, Schulchemie, Schulbiologie, Schulpharmakologie, Schulmedizin, Schulpsychologie und Schulneurologie sagen, dass es nicht möglich ist, dass sich die zwei grundlegenden Prinzipien der Homöopathie bewahrheiten:
    1. Ähnlichkeitsprinzip: Nur weil bei Samuel Hahnemann Chinarinde gegen Fieber half, ist es noch lange nicht plausibel, warum zB. Apis mellifica irgend eine auf einem „Ähnlichkeitsprinzip“ messbare „Heilwirkung“ haben sollte. Den Chinarindenversuch sollten Sie zu Hause mal in blinder Manier nachmachen, falls Sie wirklich an die Homöopathie glauben, geehrter Kunde!
    2. Potenzierung: Wenn man das zerquetschte Honigbienchen auch noch ewig verdünnt und verdünnt und sonstwie rituell bearbeitet, wird diese spezielle Wirkung auch noch stärker. Jedes Kind weiss, dass es sowas nur im Zauberland gibt! Ramen.
  • Wenn man aber trotzdem Homöopathiestudien macht, was man viele Jahrzehnte lang gemacht hat, zeigt sich, dass die Homöopathie nicht über dem Placebo liegt. Wie sollte es auch anders sein?
  • Die Zeitenwende 2012 hat uns mit der Szientabilität folgenden Paradigmenweschsel gebracht: Die Homöopathie (und noch viele andere Esoterikdisziplinen wie zB. Parapsychologie, Geistheilung, Erdstrahlen, …) sind nicht szientabel. Es ist nicht gut, weiteres Geld in solchen erprobten Unsinn zu investieren.
  • Und deswegen kann ich genau so gut wie jeder Homöopath individuelle und ausführliche Anamnesen stellen und lustige Zuckerkügelchen verkaufen. Ich kann auch verlangen, dass meine Apotheke, meine Kasse und mein Rechtssystem FSMoPathische Globuli in ihre Konzepte neben die Homöopathie integrieren sollen! Ramen.
  • Es hat auch keinen Sinn, mit Online-Petitionen die Wikipedia dazu zu bringen, den Homeopathy-Artikel zu ändern.
  • Als positiven Abschluss dieser 200jährigen Dauerpleite Homöopathie schlage ich vor, uns gemeinsam um die Erforschung des Placeboeffektes zu kümmern.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(Skeptiker, FSMoPath, Aufklärer v2.0, Illuminat & Pirat)

Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen II

Meine Krankenkasse sagt: Gern übernehmen wir die Kosten für Ihre homöopathischen, pflanzlichen, alternativen Arzneimittel bis zu einer Höhe von 100 Euro im Kalenderjahr!

Ramen!

Nun habe ich mich entschlossen, mir 100 EUR jährlich von meiner Kasse zurückzuholen! Ich habe die Damen und Herren an der Service-Emailadresse gebeten, das höchste Gremium meiner Kasse mit meinem unten abgedruckten Text zu versorgen, in dem ich einen alternativspirituellen, wissenschaftlichen und sehr wirtschaftlichen Vorschlag zu unterbreiten versuchte.

Dritte Runde – Die Flucht nach vorne

Sehr geehrter Vorstand der [..]!

Lassen Sie mich vorwegschicken, dass ich mit den Leistungen Ihrer Kasse sehr zufrieden bin! Auch bedanke ich mich für die Email- und Telefonkonversation mit Ihren kompetenten Mitarbeitern über das Thema Esoterik, Homöopathie und sonstige Pseudomedizin. Für Ihren Komfort habe ich diese Konversation anonymisiert online zur Verfügung gestellt: https://fsmosophica.wordpress.com/2014/08/02/nachweislich-wirkungslose-medikamente-und-krankenkassen-i.

In einer Email haben Sie erwähnt, dass die [..] Kosten für homöopathische Arzneimittel bis zu einer Höhe von 100 Euro im Kalenderjahr übernimmt.

Ich bin der Erfinder einer neuen spirituellen Heilmethode, welche ich FSMoPathie (https://fsmosophica.wordpress.com/2014/06/04/die-fsmopathie) genannt habe. Die FSMoPathie ist höchstwahrscheinlich der Homöopathie ebenbürtig, obwohl das Herstellungsverfahren merklich anders ist. Homöopathen bringen die „Heilinformation“ der Urtinktur durch verdünnen und durch verschütteln in die Zuckerkügelchen, während ich die „Heilinformation“ der Urtinktur durch Besprechungsrituale einbringe. Somit gilt das Dogma von Hahnemann „Gleiches mit Gleichem heilen“ auch bei der FSMoPathie, während sein anderes Dogma „je verdünnter um so wirkungsvoller“ entfallen kann. Das macht die FSMoPathie ein wenig wissenschaftlicher, als die Homöopathie seit 200 Jahren ist.

Ich habe mich im Kalenderjahr 2013 FSMoPathisch selbst behandelt und habe festgestellt, dass die FSMoPathie genausogut wie die Homöopathie wirkt. Meine Eigenbehandlung hat Kosten in der Höhe von exakt 100 EURO verursacht. Darf ich Sie bitten, mir einhundert Euro Behandlungskosten für diese alternative, sanfte und traditionelle Heilmethode genannt FSMoPathie, welche der Homöopathie gleichwertig zu sein scheint, zurückzuerstatten. Ich kann Ihnen auch gerne eine Rechnung darüber ausstellen!

Jegliches wissenschaftliche Ergebnis sagt, dass die Homöopathie genausogut wie Zuckerkügelchen wirkt. FSMoPathika sind Zuckerkügelchen. Somit finde ich es nur fair, wenn Sie meiner Forderung nachkommen könnten. Danke! FSMoPathika sind nur halb so teuer wie Homöopathika, und ich vermute, dass Sie das sehr gerne hören. Ich kann Ihnen gerne erlauben, die traditionelle und sanfte FSMoPathie in Ihren Standardalternativleistungskatalog zu übernehmen.

Falls Sie an meiner Aussage, dass die FSMoPathie genausogut wie die Homöopathie wirkt, Zweifel haben – was Sie natürlich tunlichst haben sollten – so appelliere ich an Ihren Forschungsdrang: Sie könnten eine Feldforschung unterstützen, welche auf wissenschaftliche Art und Weise (ie., doppelblind, randomisiert, placebokontrolliert) feststellen kann, ob die FSMoPathie nun tatsächlich genausogut wie die Homöopathie wirkt. Es wäre dann durch Ihre Hand ein weiters mal bewiesen, dass  Homöopathika genausogut wie Zuckerkügelchen wirken (https://fsmosophica.wordpress.com/2014/08/05/der-heilige-wissensschatz-uber-die-wirkungslosigkeit-der-homoopathie).

Ich appelliere an die [..], einen spirituellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Sprung nach vorne zu machen, und die FSMoPathie der Homöopathie gleichzustellen. Das Fliegende Spaghettimonster wird es Ihnen danken!

Meine Bankdaten liegen Ihnen ja bereits vor.

Vielen Dank im voraus und mit den besten Grüßen,

Mr. MIR

Weiterlesen „Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen II“

Förderung für Wahlpflichtfach FSMoPathie

 — MIR FSMoSophic Services, Pressestelle —

Fördermaßnahme von MIR FSMoSophic Services: mind. 75 EUR pro Semester können für die Einrichtung eines Wahlpflichtfaches FSMoPathie von Universitäten beantragt werden.

Seit mehr als zehn Jahren besteht laut der Approbationsordnung für Ärzte die Möglichkeit die Homöopathie als Wahlpflichtfach sowohl für den ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung als auch für den zweiten Abschnitt anbieten zu können. Warum sollte es nicht auch möglich sein, die FSMoPathie sowohl für den ersten Abschnitt als auch für den zweiten Abschnitt anbieten zu können?

Medizinische Fakultäten bzw. Institute können ab dem Wintersemester 2014/15 bei MIR FSMoSophic Services: Placebo und Medizin eine finanzielle Förderung ihres Wahlpflichtfaches FSMoPathie in Höhe von mind. 75 EUR pauschal und pro Semester beantragen. Auch bei der Suche nach möglichen Referenten und Curricula kann MIR FSMoSophic Services auf Wunsch unterstützend und vernetzend tätig werden. Wir hoffen, dass im kommenden Semester bis zu 10 Universitäten dieses Angebot für die Studierenden bereitstellen können.

Bewerbungen für die Förderung sind formlos in den Kommentaren unter diesem Artikel einzureichen, sobald die Universität die eingeplant hat, FSMoPathie als Wahlpflichtfach im Medizinstudium anzubieten. Auszahlung am Semesterende, nach der nachweislichen Abhaltung der FSMoPathie-Vorlesung.

Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2014/15 ist der 15. September 2014.

Wir freuen uns, wenn Universitäten dieses Angebot für Ihre Lehrveranstaltungen nutzen möchten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Alternativ können die ersten zehn Universitäten mit je 75 Euro (einmalig) gefördert werden, welche ein Wahlpflichtfach „Kritisches Denken für Mediziner und Pharmazeuten“ einführen. Ramen.

MIR FSMoSophic Services

Mr_MIR @ live.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Studierende, Lehrende, Dekane
Gesundheit / Pflege / Medizin / Unterstützung / Placebomedizin
Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung Medizin
überregional, Deutschland, Österreich

Ramen, ab heute müssen FSMoPathische Besprechungen den lateinischen Namen der Urtinktur benutzen

Ramen, geehrte Mitgläubige!

Heute beim Schauen habe ich zugechannelt bekommen, dass ab jetzt die alternativspitrituellen Besprechungen der FSMoPathischen Heilmittelchen nur mehr dann valide sind, wenn sie den Namen der Urtinktur im lateinischen Wortlaute erschallen lassen. Dies ist deswegen besser, weil man den Kunden dadurch besser beeindrucken kann, und das fördert den Placboeffekt. Die lateinischen Namen der FSMoPathischen Urtinkturen sind natürlich im beinahe offiziellen FSMoPathischen Arzneibuche verzeichnet!

Für Ihren Komfort habe ich den neuen offiziellen Besprechungregeln nochmals aufgeschrieben. Es sind zwei Durchgänge mit je bis zu sechs Sessions durchzuführen. Im ersten Durchgang wird die allgemeine Heilinformation, ie., die Information zu Heilen, aufgesprochen.

Das Aufbringen der Heilinformation 1. Art

Fnord Fnord, Heile. Eris, Heile. FSM, Heile. Hail Eris & Ramen.“

Im zweiten Typus von Sessions wird die spezielle Heilinformation der Urtinktur aufgesprochen.

Das Aufbringen der Heilinformation 2. Art

[lat.] Urtinktur, Heile. Eris, Heile. FSM, Heile. Hail Eris & Ramen.

Mit der einmaligen Exposition von Rohglobuli mit den Heiligen Heilworten beider Arten ist die charakteristische Potenz C23 hergestellt worden. Wiederholtes Anwenden beider Sessions führt zu folgenden charakteristischen Potenzen: C42, C64, C92, C128, C666.

Bei MIR gingen noch keine Anfragen zur FSMoPathie ein, aber der Wunsch nach lateinischer Bezeichnung ist bis jetzt in 67 % aller Anfragen genannt worden. Diese formale Änderung im heiligen rituellen Vorgehen bei der Herstellung von FSMoPathischen Arzneimitteln tut der Tatsache keinen Abbruch, dass FSMoPathika gleichwertig zu hochpotenzierten Homöopathika sind.

Hail Eris & Ramen.

Mr_MIR @ live.de

(Homöopath-Anwärter, FSMoPath & Pirat)

Reductio Ad Absurdum

I am the Flying Spaghetti Monster. Thou shalt have no other monsters before Me. (Afterwards is OK; just use protection.) The only Monster who deserves capitalization is Me! Other monsters are false monsters, undeserving of capitalization.
Suggestions 1:1, The Loose Canon

Ramen!

Auch Gurus haben Gurus. Heute durfte ich mit einem meiner Wissenschaftstheoriegurus über meine FSMoPathische Arzneimittelprüfung reden. Er meinte, sie ist prinzipiell gut, aber ich sollte auch auf die rechtlichen Aspekte aufpassen.

Werden alle Zuckerkügelchen in der europäischen Rechtslandschaft gleich behandelt? Was passiert, wenn ich als noch-nicht Homöopath und noch-nicht Heilpraktiker apothekenpflichtige Zuckerkügelchen im Rahmen meiner FSMoPathischen Arzneimittelprüfung an unwissende Studienteilnehmer, ie, Tester, weitergebe, sie zur Einnahmen auffordere, dann die homöopathische Umkehrwirkung einsetzt und den Probanden krank macht? Bin ich zu belangen, wenn ich gesunde Menschen dazu animiere, homöopathische Mittel, ggf. in überhöhten Dosen, einzunehmen, obwohl ich fachlich weder in der Lage bin, über mögliche homöopathische Nebenwirkung aufzuklären, geschweige denn Hilfe leisten zu können? Immerhin sind Homöopathika ja besondere Therapierichtungen.

Nun denke ich über das nach, was ich tue. Ob ich kleinlich, kleinkariert und spießig bin, weil ich mich ja so intensiv mit viel Freizeitenergie um Sachen kümmere, an die ich ja ohnehin nicht glaube. Weil ich ja andere Menschen von ihrem Glauben abbringen möchte. Weil ich ja nur Propaganda für die Schulmedizin mache. Weil ich ja auch 10.000 Euro monatlich von der Pharmalobby bekomme;) und weil ich zu den Illuminaten gehöre. Und weil ich ja nur schlechte Energien verbreite. Und böse Schwingungen.

Was wir Priester des Heiligen Monsters so machen ist, die gleichen Zuwendungen von der Öffentlichkeit zu fordern, die auch andere irrationale Glaubenssysteme erhalten. Angefangen hat es im Heiligen Jahre 2005 mit dem öffentlichen Brief des Ersten Prophenen der Neuzeit Bobby Henderson:

Der Anlass für die Gründung dieser Religion war die öffentliche Diskussion um die Unterrichtung von Intelligent Design an US-amerikanischen Schulen. Unter Verweis auf das – gerade auch von den Verfechtern des Intelligent Designs verwendete – Argument der Gleichberechtigung forderte Henderson in einem offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas, auch seine Glaubenslehre müsse wie die kreationistische im Unterricht vermittelt werden dürfen. Diese Forderung ist als Parodie zu verstehen und soll zeigen, dass religiöse Inhalte im naturwissenschaftlichen Unterricht nichts zu suchen haben, völlig ungeachtet des persönlichen Glaubens.

Wir wollen Gleichberechtigung. Mit Säkularisierung wären wir aber auch einverstanden! So fühlten sich auch Anhänger der althergebrachten Kirchen gezwungen, sich der Sache anzunehmen:

Joe Carter sagt: You have to pity the modern atheist who attempts to present arguments for her cause. Unmoored from any respectable intellectual tradition, each generation is forced to recreate anti-theistic arguments from scratch. The result is that the claims which they believe to be clever and damning often turn out to be—to use a technical philosophical phrase—just plain silly.

Aber diese parodistische Auffassung Seiner Nudeligen Heiligkeit ist heutzutage nicht mehr vorherrschend. Es gibt bereits viele Erdenmenschen, welche in echt an das Allheilige Nudelige FSM glauben. Uns ist es egal, ob man früher glaubte, es sei alles nur eine Parodie. Wir finden das ewige sich herumschlagen mit logischen Keulen gar nicht so wichtig. Wir glauben schon an den Nudeligen Schöpfer, den Auslöser des Urknalles. Ramen.

Mit meinen spirituellen Fähigkeiten habe ich, Euer Guruji, die Heilige Tradition des FSM-Glaubens schauend erweitert. Erweitert auf die Wasserentpantscherei genannt Homöopathie. Die neue, aber schon traditionelle FSMoPathie ist ab jetzt als eine der Homöopathie ebenbürtige alternative Heilmethode verfügbar. Es besteht kein Grund, dass FSMoPathika nicht auch zu den gesetzlich geregelten besonderen Therapierichtungen gehören können. FSMoPathika werden individuell mit göttlichen Heilinformationen besprochen und sie sind im Shop käuflich zu Erwerben. Ramen.

Anzumerken ist noch, dass ich dazu bereit bin, jeden wissenschaftlich sinnvollen Test einzugehen, um zu beweisen, ob die FSMoPathie nun tatsächlich der hochpotenzierten Homöopathie ebenbürtig ist! Und vor den Gesetzen Europas sollen meine Zuckerkügelchen so behandelt werden, wie auch homöopathische Zuckerkügelchen behandelt werden. Ramen.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(Pirat)

PS: Da ich einen neuen Fachguru suche, bist Du als Jurist eingeladen, mein Jünger zu werden. Danke & Ramen:)

„Since you have done a half-ass job, you will receive half an ass!“ The Great Pirate Solomon grabbed his ceremonial scimitar and struck his remaining donkey, cleaving it in two.
Slackers 1:51–52, The Loose Canon

Femo und Maska – Zwei FSMoPathische Editionen für die Erotik

JETZT IM SHOP ZUM EINFÜHRUNGSPREIS FÜR SIE BEREIT

Ramen, Liebende!

Wenn es mal nicht so klappt mit der (körperlichen, geistigen oder seelischen) Liebe, so habe ich für Euch zwei kleine Kombinationen von beinahe offiziellen FSMoPathischen Mittelchen zusammengestellt. Sie sind für innere und für unterstützende Maßnahmen.

Femo: Ein besonders preiswertes Paket für die Dame

  1. Kalziumhydrogenphosphat (Calcium phosphoricum): Für die Frau, auch oft als Katalysator für Pulsatilla
  2. Küchenschelle (Pulsatilla pratensis): Erkältung; das Mittel für die Frau; für alle Grundtypen
  3. Milch d. Wolfes (Lac lupi): Aphrodisiakum; eher für die Frau und für Homosexuelle
  4. Palladium (Palladium metallicum): für die Frau; mittelgroß, oft trockener Mund
  5. Tarantel (Tarantula fasciiventris): Frauenmittel, als Ergänzung; auch für Männer bei Appetitlosigkeit

Maska: Ein besonders preiswertes Paket für den Herrn

  1. Austernschalenkalk (Calcium carbonicum): Juckreiz, Manneskraft, Hals-, Nasen- u. Ohren, Fettleibigkeit; eher für Menschen m. kleinen Ohren und dunkler Haut
  2. Dinitrobenzol (Benzinum dinitricum): Augen, Männer, Coolness, Blutarmut; moderne Frauen nehmen es auch gerne
  3. Kartoffelkäfer (Doryphora decemlineata): Gastroenterologie, Urologie, Neurologie; Breitbandmittel für Kunden im Alter
  4. Karlsbader Wasser (Carlsbad aqua): männl. Genitalien, Rektum, Augen; wirkt erweiternd
  5. Marmorkalk u. Kaliumhydrogensulfat (Causticum): Kopf, Krampf, Lähmung, Schwindel, Paralysen; besonders heilinformativ für Männer

JETZT IM SHOP ZUM EINFÜHRUNGSPREIS FÜR SIE BEREIT

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(Profi-FSMoPath & Pirat)

Die Durchführung der FSMoPathischen AMP

Werbung
https://fsmosophica.wordpress.com/shop

Ramen, fahrende FSMoPathische Feldforscher!

Wir haben einen Studienleiter (Captain), der für unsere alternativspirituelle Fahrt im Dienste der Placeboforschung, für meine … unsere … FSMoPathische Arzneimittelprüfung bereit ist. Ich werde der Steuermann sein. Es kann los gehen:

  • Nachdem sich noch weitere Tester vorangemeldet haben, und so die Absicht zeigen, schanghait werden zu wollen, werde ich große Mengen FSMoPathischer Globuli Sulphur C30 herstellen.
  • Der Captain und ich treffen uns dann persönlich. Ich bringe 3 Großgebinde Globuli („F„, „H„, „P„) und 99 leere Ampullen (1,3g) mit, welche eine Laufnummer 1, …, 99 tragen.
  • Während ich nicht im Raume bin, befüllt er je 33 Ampullen mit je einer Sorte Globuli („F„, „H„, „P„) nach einem bestimmten Muster: Die nach der Laufnummer sortierten Ampullen werden nach einer von ihm gewählten sich wiederholenden Reihenfolge aus den 3 Gruppen „F„, „H„, „P“ befüllt: zB H, P, F oder P, F, H, etc.
  • Er führt auch eine Zuordnungsliste für die 99 Ampullen. Diese Liste bleibt für mich unzugänglich, ich erhalte nur 99 gefüllte numerierte Ampullen. Der weitere Ablauf kann von MIR allein durchgeführt werden.
  • Sobald ein neuer Tester bei MIR anheuert und Crewmitglied werden will, ordne ich ihm eine ID und eine laufende Nummer zu. Ich sende diesem Tester die Ampulle mit der passenden Laufnummer auf meine Kosten zu. Den Aufkleber mit der Laufnummer auf der Ampulle entferne ich zuvor!
  • Dann müssen wir ein paar Wochen warten, und auf die Gunst unserer Crew hoffen, aufdass sie unsere Mission nicht vergessen …
  • Jeder Tester wählt während dieser spirituellen Piratenfahrt täglich individuell selbst eine Dosis zwischen 0 und 7 Globuli. Er nimmt sie morgens ein und protokolliert abends die erfühlten Symptome.
  • Der Tester erhält von MIR ein Printout des Prüfungsbogens, in dem er die tägliche Protokollierung gewissenhaft vornimmt. Bei Interesse kann der Tester die Ergebnisse auch in ein von MIR eingerichtetes Web Document eintragen. In diesem Falle entfällt das Rücksendeentgelt des Testers. Er kann MIR auch gerne eine gescannte Version per Email schicken! Der Tester soll sich in allen Fällen eine Papierkopie seines Protokolles selbst aufbewahren.
  • Sobald die vollständigen Prüfungsergebnisse von mindestens 3 Piraten von jeder der 3 Gruppen in das Open Document (ie., DIE SCHATZKISTE) eingetragen worden sind, kann man beginnen, statistische Zwischenauswertungen zu erstellen.
  • Weitere Zwischenauswertungen kann man veröffentlichen, sobald mehr und mehr Prüfungsbögen in der SCHATZKISTE gesammelt sind. Mann und Frau kann jederzeit ins Boot kommen! Ramen. Und Hail Eris.

Der Tester muss dazu bereit sein, eine rituelle Piratenfahrt von mindestens drei Wochen zu boarden. Es wäre gut, wenn es drei Wochen „Alltag in Folge“ wären. Sie können den Startzeitpunkt individuell wählen!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(FSMoPathischer Feldforscher, Guru, spiritueller Führergeist, Steuermann & Pirat)

Werbung
https://fsmosophica.wordpress.com/shop

FSMoPathische Reiseapotheke

JETZT IM SHOP ZUM EINFÜHRUNGSPREIS FÜR SIE BEREIT

Ramen und nen schönen Resturlaub! Gerade noch rechtzeitig zur Spätsaison kann ich Euch die kleine FSMoPathische Reiseapotheke präsentieren:

  1. Aconitum napellus: Erkältung, Schmerzen, Mühen
  2. Allium cepa: gegen Tränen; auch für Männer
  3. Apis mellifica: Bisse und Stiche
  4. Arnica montana: Wundheilung, Blutergüsse, Verstauchung, Herz – Kreislaufsystem, Muskelkater, Zahnschmerzen, Sportverletzungen, Ausdauer, Schnittwunden
  5. Belladonna: gegen das grau in grau
  6. Cantharis: Das Viagra der alternativen Spiritualität
  7. Coffea: das gesundeste Schlafmittel der Welt!
  8. Nux vomica: Erkältung, Hämorrhoiden, Reisekrankheit, für Sitzberufler, für Stadtmenschen und Managertypen, Kater, Übelkeit Winterkrankheiten; zum Relaxen
  9. Rhus toxicodendron: Für Vieltipper am Schreibtisch mit Gelenksproblemen. Aber gehen Sie auch mal raus!
  10. Sulphur: Akne, besonders bei Pubertierenden

Alle Mittel werden mit der charakteristischen Potenz C23 besprochen ausgeliefert. Andere charakteristische Potenzen (C42, C64, C92, C128, C666) auf Anfrage erhältlich.
Zucker kann in größeren Mengen genossen zu schlechten Erfahrungen führen!
Bitte nehmen Sie für gewöhnlich nur ein FSMoPathisches Globuli täglich.
Für akute Notfälle kann die Dosis problemlos verdoppelt werden.
Diese Behandlung ist nur eine Placebobehandlung. Bei medizinischen Notfällen muss ein Arzt aufgesucht werden!
Dieses beinahe amtliche Dokument ist die Basis für das FAB v2.0, welches gerade im Entstehen ist.

JETZT IM SHOP ZUM EINFÜHRUNGSPREIS FÜR SIE BEREIT

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Profi-FSMoPath & Pirat)

FSMoPathische Arzneimittelprüfung: Aufruf an Laien!

Das individuelle Behandlungskonzept der Homöopathie geht davon aus, dass jeder Organismus anders auf Störungen der Gesundheit reagiert, persönliche Symptome entwickelt und entsprechend geheilt werden muss. Deshalb können auch Details zählen, aus der Kombination der Beschwerden wird die passende Arznei ausgewählt. Doch wie findet der Homöopath aus der großen Palette den passenden Wirkstoff, der den individuellen Beschwerden seines Patienten am besten zugeordnet werden kann?

Mr. MIR sagt: Das Behandlungskonzept der evidenzbasierten Medizin dürfte davon ausgehen, dass jeder Organismus prinzipiell gleich auf Störungen der Gesundheit reagiert, wobei Sie dennoch so individuell sein dürfen, wie Sie wollen.

Hail der schönsten Göttin! Und dem Nudeligen Monster! Und der Heiligen Dreifaltigkeit!

Ich habe es noch nicht geschafft, Profihomöopathen für meine FSMoPathische Arzneimittelprüfung zu motivieren. Da ich diese AMP wirklich durchführen (lassen) will, weil sie der Zulassung von FSMoPathischen Medikamenten dienlich sein wird, habe ich mich entschieden, Mitwirkende aus meiner und Eurer Schar zu rekrutieren:

Wer will als Tester mitmachen, im doppelblinden Modus Globulis zu testen und die erfahrenen Symptome über Wochen hinweg zu protokollieren? Ich brauche noch 12 weitere Tester!

Sobald sich 15 Probanden vorangemeldet haben, kann es losgehen! Ich werde dann die detaillierte Anleitung für die AMP hochstellen und beginnen, Sulphur C30 mittels fraktalen Besprechungssessions herzustellen (FSMoPathie-Gruppe). Ich werde auch homöopathisches Sulphur C30 aus der Apotheke besorgen (Homöopathie-Gruppe). Und ich habe auch noch Rohglobuli, welche ich noch nicht besprochen habe (Placebo-Gruppe).

Jeder Tester kann einsteigen wann er will und mitmachen, so lang er will. Der Tester darf während der Teilnahme und eine gewisse Zeit davor keinerlei homöopathischen oder allopathischen Therapie folgen. Nachdem ich dem Tester die doppelt verblindeten Globuli zugeschickt habe, muss er jeden morgen eine von ihm ausgewählte Dosis der ihm vorliegenden Globuli protokollieren und einnehmen. Abends muss er in einer Multiple-Choice-Liste Symptome bewerten.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Allheiler, FSMoPathischer Forscher, Guru, spiritueller Führergeist & Pirat)