Heilpraktiker und deren Gesetze

Artemisa.de sagt: HeilpraktikerIn werden – so geht’s […] Wer in Deutschland die Heilkunde ausüben will, muss Arzt, Psychotherapeut oder Heilpraktiker sein. Das zuständige Gesundheitsamt nimmt eine schriftliche und mündliche Prüfung ab, die „eine Gefährdung der Volksgesundheit“, sprich eine Gefahr für den Patienten, ausschließen soll.

Stupidedia.org sagt [ganz ohne Stupi]: Heilpraktiker – auch als Parkbankmediziner bezeichnet – sind schlecht ausgebildete und absolut überflüssige Möchtegernschamanen, -psychologen und -ärzte, die ahnunglose Gegner der klassischen Medizin mit ebenso skrupel- wie hirnlosen „Naturheilmitteln“ oder Schamanenkulten übers Ohr hauen.

Impulse-schule.de sagt: Der Heilpraktikerberuf ist neben dem Beruf des Arztes der zweite in Deutschland zugelassene freie Heilberuf.

Ramen, Säkularisten!

Neben den Ärzten gibt es in Deutschland noch einen weiteren (freien) Heilberuf. Es gibt per Heilpraktikergesetz von 1939 den Berufsstand der Heilpraktiker. Wie kann der Heilberuf, der heiligste Beruf, welcher die allermeisten Vorkenntnise erfordert, frei sein? Frei heißt hier vor allem frei von Fachwissen, nicht? Heißt es auch frei von Kontrolle, frei von Haftung, frei von jeglichem Wirkungsnachweis und frei von Kundenschutz?

Es gibt 30,000 Heilpraktiker, ie., Zivilisationsschamanen, in der Bundesrepublik, Tendenz steigend. Esoterische Laien, die an der Volksgesundheit alternativ herumdoktern dürfen, nachdem diese gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen für die Zulassung zum Heilpraktiker erfüllt wurden:

  • Mindestens einen Hauptschulabschluss,
  • die Vollendung des 25. Lebensjahres,
  • einen guten Leumund (polizeiliches Führungszeugnis) sowie
  • eine entsprechende gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest).

Die Berufsordnung ist nicht rechtsverbindlich, Heilpraktiker ist kein Ausbildungsberuf. Die Heilpraktikerprüfung ist stellt vor allem fest, dass der Heilpraktiker weiss, wann er einen echten Mediziner rufen muss. Auf deutsch heißt das, dass jeder Hauptschulabgänger mit Zusatzkenntnissen Ihnen als Heilpraktiker die Aura ausrichten darf, Astralkörper verschieben und aufladen kann, und mittels Reiki Jesus werden kann. Er könnte Sie aber auch auf homöopathischem Wege gegen die Angst vor Chemtrails oder Elektrosmog immunisieren, aber ich vermute, das ist in der Szene nicht üblich. Sie müssen jemanden, der nicht wissen kann, was er tut, nur bezahlen und dürfen sich dann über spirituelle alternative Lebensberatung und Gesundheitscoaching erfreuen. Und das mit viel natürlichem Wellness und dicken Worten wie evtl. Quantenheilung, die sofort wirken. Aber Sie verpassen dadurch vielleicht den rechten Zeitpunkt, bei echter Krankheit zu einem echten Arzt zu gehen. Immerhin gehen Sie ja zum HEILpraktiker, und der heilt doch, oder?

Stellen Sie sich vor, es gäbe den Beruf des Pilotenpraktikers und die Berufsausbildung würde sicherstellen, dass der angehende Pilotenpraktiker weiss, wo man nicht hinfliegen darf und wie man einen Notruf absetzt.

Heilpraktiker sind ausbildungstechnisch gesehen behandelnde Nichtmediziner, aber ich möchte dem mittleren Heilpraktiker nicht absprechen, für seine „Patienten“ auch mal gute gute Energien aktivieren zu können.

Isolde Richter sagt: Bei der Überprüfung muss nachgewiesen werden, dass man seinen Patienten nicht schaden wird, nicht jedoch, dass man ihnen nützen wird.

Ursula Caberta sagt: Täterschutz – Das deutsche Heilpraktikergesetz.

Frage an Euch: Was genau gilt für Ärzte, für deren Prüfungen und deren Zulassung?

Selbstverständlich führt das deutsche Heilpraktikergesetz von 1939 dazu, dass sich praktizierende Unärzte zu Unärzteclubs für Praktizierende zusammenschließen: Bund Deutscher Heilpraktiker: zukunftsweisend – praxisnah – serviceorientiert. Fachverband Deutscher Heilpraktiker e. V.: 200 Methoden um gesund zu werden, 7000 Praxen & Infos für Ihre Gesundheit.

Das deutsche Heilpraktikergesetz ist ein gutes Beispiel für eine Hauptschulmedizin. Vom Arzt unterscheidet ihn, dass keinerlei Ausbildung vorgeschrieben ist. Ein Heilpraktiker muss den Stoff von nur zwei Büchern beherrschen, während ein Arzt sich während seiner Studienjahre regelmäßig mit der gesamten Materie befasst hat. Ich weiss wovon ich rede, ich besitze diese zwei Heilpraktikerbücher und ich kenne auch den Umfang der Fachbibliothek von Medizinstudenten! Jede Arzthelferin und jeder Altenpfleger hat mehr Medizin-Theorie zu pauken als ein offiziell zugelassener Heilpraktiker.

Das Heilpraktikergesetz legt glücklicherweise fest, dass seine Befugnisse gegenüber einem Arzt etwas einschränkt sind. Er darf keine verschreibungspflichtige Medikamente verordnen, keine Geburtshilfe betreiben und bestimmte Infektionskrankheiten nicht behandeln. Jedoch darf er – da er ja keinerlei Ahnung hat – Impfkritik verbreiten und Radikaldiäten verschreiben, welche er zB. mittels Irisdiagnostik, mittels Pendeln oder einer anderen schwachsinnigen Diagnosemethode festgestellt hat. Ein Heilpraktiker darf auch Psychotherapie anbieten und durchführen – als ob die geistige Gesundheit des Menschen vogelfrei wäre.

Das Gesundheitsamt schreibt vor, dass der Heilpraktiker keine frei erfundenen Phantasietherapien durchführen darf. Mal sehen, ob das Amt MIR nicht doch die Lizenz zum Ausführen der FSMoPathie erteilt …

Wenn ich könnte, ich würde mich gegen die Heipraktiker verschwören, hähähähähäääää. Ich würde ein Gesetz erzwingen, nach welchem ab nun die Berufsbezeichnung „Wellness-coach“, „Zuhörpraktiker“ etc. anstatt Heilprakitker zu verwenden ist. Ramen.

Ich spreche dem mittleren deutschen Heilpraktiker seine Menschenkenntnis nicht ab und ich bin der Meinung, dass der mittlere deutsche Heilpraktiker seinen „Patienten“ im Rahmen des Placebo-Effektes, ie., wenn sie gesund sind, sehr gut helfen kann. Aber sobald ein Patient medizinische Hilfe sucht, so kann ihm von einem Hauptschulmediziner beinahe gar nicht geholfen werden. Darin liegt die Gefahr – und das gesetzlich geschützt!

Stiftung Warentest sagt: Heilpraktiker: Gesamteindruck positiv
Berufsbild Heilpraktiker: Was sie tun, wird nicht geprüft. Von Akupunktur bis Geistheilung, von Homöopathie bis Zelltherapie – Heilpraktiker praktizieren Vieles, oft auch Exotisches.

Der Kluge lebt vom Dämlichen und der Dämliche von der Arbeit. Aber Sie haben keinen Grund anzunehmen, dass ein Heilpraktiker klüger als Sie ist!

Weiterführendes und Aufgaben für den interessierten Leser

Heute war ich, wie versprochen, bei einem Heilpraktiker. Ich habe keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht. Aber das will ich Euch ein andernmal predigen! Jetzt musste ich über das System schimpfen!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Säkularist & Pirat)

3 thoughts on “Heilpraktiker und deren Gesetze

  1. Über das Morphogenetische Feld sind wir sicher über einen Strang des Gitternetzes energetisch vernetzt, denn ich verbloggte folgendes in der Schwingungsfrequenz Deines Artikels:

    Württembergische Krankenversicherung führt Zusatzversicherung für Heilpraktiker-Quacksalberei ein!

    Jetzt frage ich mich nur noch, was die Leistungen für Schutzimpfungen in diesem Tarif zu suchen haben und ob der Württembergischen wirklich nicht bewusst ist, dass Patienten mit dieser Zusatzversicherung in die Arme der Impfgegner getrieben werden …

    http://ratgebernewsblog2.wordpress.com/2014/09/17/wurttembergische-krankenversicherung-fuhrt-zusatzversicherung-fur-heilpraktiker-quacksalberei-ein

    Ramen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s