Nullpunktsenergie: Give it a Try!

Ramen, Energiewesen!

Mr. MIR muss auf seine Wortwahl achten, aufdass er nicht auch noch hier gesperrt wird🙂 Er wird ab nun anstatt „esoterischer Blödsinn“ bzw. „esoterischer Schwachsinn“ einfach „esoterischer Unfug“ sagen. ZB zur Homöopathie. Aber um Chemmies, Reichsdeppen und Impfgegner benennen zu können, wird er immer noch Das A-Wort benutzen müssen …

Aber lasset uns nun zu einem physikalischen Feldversuch zum esoterischen Unfug-Thema „Nutzbarmachung der freien Raumenergie“ kommen.

VDE sagt: Vor einigen Jahrzehnten hat die Esoterikszene den Begriff der „Freien Energie“ (auch: „Raumenergie“ oder „Nullpunktenergie“) für sich entdeckt. „Freie Energie“ wird dabei als eine unerschöpfliche Energieform angesehen, die alle etablierten Energieträger – fossile wie regenerative –, ersetzen könne. Dass diese Lösung aller Energieprobleme bisher noch keine Umsetzung gefunden hat, wird einer Gemengelage aus „Gier, Industrie-Lobbyismus, internationaler Energiepolitik, bürokratischer Trägheit, akademischem Widerstand, Geheimhaltung und Paranoia seitens der Erfinder“ zugeschrieben. Auch auf dem Buchmarkt hat die „Revolution des 21. Jahrhunderts“ – so der Untertitel einer einschlägigen Monographie der Soziologin und Sachbuchautorin Jeane Manning – seine Spuren hinterlassen und die zahlreichen Nachauflagen lassen vermuten, dass es für diese Bücher zumindest viele interessierte Käufer gibt. Wer die parawissenschaftlichen Ideen experimentell prüfen möchte, dem steht ein „Freie-Energie-Experimentier-Handbuch“  und sogar ein Experimentierkasten zur Verfügung.

Das war die „Meinung“ der Physiker und Ingenieure.

Raum und Zeit sagt: Die Abhängigkeit von Atomstrom, Erdöl und Kohle ist ein Problem für den Planeten und damit auch für den Menschen. Die Politik hat das erkannt – die sogenannte „Energiewende“ kostet den deutschen Steuerzahler die unvorstellbare Summe von 1,2 Billionen Euro. Dabei könnte saubere und umweltfreundliche Energieerzeugung wesentlich billiger sein, sagt Prof. Dr. Claus W. Turtur von der Technischen Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel. Denn seinen Forschungen zufolge sind revolutionäre Energie-Technologien bereits vorhanden, die unbegrenzt Strom erzeugen können – umweltfreundlich und ohne Risiken.In seinem Vortrag an der Technischen Universität Braunschweig am 6.12.2014 stellt Prof. Turtur einige solcher Geräte vor. Doch warum sind sie nicht längst am Markt? Prof. Turtur ist überzeugt: Ihre Einführung wird von mächtigen Interessengruppen unterdrückt …

Lasset uns nun drangehen, diese bereits vorhandenen Energie-„Technologien“, die unbegrenzt Strom erzeugen können, zu suchen! Die von MIR gefundenen „Motoren/Generatoren“ beschränken sich nicht nur auf das von Herrn Turtur beschriebene „physikalische“ Prinzip:

Jetzt mitmachen!

Ramen, Leute, los gehts! Wer mutig (?) ist, kauft sich so einen Motor bzw. Selbstläufer bzw. Bausatz und findet selbst raus, ob mehr Energie rauskommt als reingesteckt wird! Es ist im Endeffekt zu beweisen, dass der Wirkungsgrad über 100% liegt.

Wer keinerlei Ahnung von Energiemessung hat (ich auch nicht), dem sei folgendes vorgeschlagen, um den Test zu absolvieren: Lasse die Maschine wochenlang auf Vollgas/Vollast-Modus laufen und gucke nach, wie sich die Strom- bzw. Energierechnung entwickelt!

Falls sich jemand noch nicht sicher ist, ob diese Investition wirklich gemacht werden soll, so sage ich nur: JA, es gibt ja schon diesbezügliche Patente!

Viel Erfolg beim spirituellen Abschaffen der Atomenergie!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Energiewesen, Energieumwandler, Energiekäufer, Energiesüchtiger & Pirat)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s