Warum Leute wie D. Broers keine Wissenschaftler sind

Ramen zu meinem vielleicht letzten Artikel auf Fischundfleisch.at!

Der als Experte geführte Weltuntergangsprediger und Nominierte für das Goldene Brett 2012

D. B. hat auf Fischundfleisch.at einen Blogartikel zum Thema Sonnenaktivität und Terrorismus geschrieben. Ich habe diesen Tag erwartet, egal ob mit höchsten Freuden oder mit tiefster Ablehnung.

D. B. sagt: Im Jahr 2012 haben viele Forscher auf der ganzen Welt mit heftigen Umweltkatastrophen gerechnet – auch ich.

Der Weltuntergangsprediger, Pseudowissenschaftler und Anbieter zweifelhafter Produkte D. B. bezeichnet sich selbst gerne als Forscher. Ich will hier beschreiben, warum diese unseriöse esoterische Person kein wie auch immer gearteter Forscher ist.

1) Seine Ausbildung ist höchst fraglich. Bitte folgendes zu beachten: „Ich habe studiert“ ist nicht äquivalent mit „Ich habe ein Studium abgeschlossen“.

PSIRAM sagt: Broers gibt vor, Wissenschaftler zu sein und bezeichnet sich als Biophysiker. Auf seiner Internetseite zählt er als Meilensteine seines Schaffens diverse Kleinigkeiten wie z.B. Besuche von Tagungen auf und präsentierte sogar ein „Zwischenzeugnis“ eines Arbeitgebers von 1985, macht aber keinerlei Angaben über seine Ausbildung. Anderen Quellen zufolge hat Broers in Hamburg und Kiel Elektrotechnik studiert und soll an einer George Washington University of California promoviert haben. Neben diesem Doktortitel habe er einen Dr. h.c. (ehrenhalber verliehener Doktorgrad) einer Rutherford-University in Wyoming. Beide Einrichtungen werden in entsprechenden Verzeichnissen als Titelmühlen geführt.

Also, seine wissenschaftliche Karriere in den USA war bei Instituten, die Scharlatane produzieren, bzw., bei denen sich Scharlatane akademische Weihen erkaufen können. Offen ist noch, ob er sein Studium in Deutschland auch abgeschlossen hat.

2) Er bietet en masse Scharlatanierieprodukte an: https://www.psiram.com/ge/index.php/Dieter_Broers#Theorien_und_Erfindungen. Er macht Kohle mit Ihrem Unwissen. Er macht Kohle, weil er große Worte in den Mund nimmt. Man lese auch das: https://www.psiram.com/ge/index.php/Rhetorik_der_Pseudomediziner_und_Vermarkter_zweifelhafter_Produkte.

3) Er stellt Filme und Bücher her, welche fragwürdigen Inhalt haben.

4) Er verkaufte 2012-Weltuntergangsidiotien.

5) Er tritt bei braunesoterischen Veranstaltern auf.

6) Er hat keinerlei wissenschaftliche Veröffentlichungen vorzuweisen, welche ernstzunehmen wären. Er forscht auf dem Niveau, wo auch Homöopathieforschung zu finden ist.

7) Er hat nicht den Willen, oder nicht die Möglichkeit, zwischen Kausalität und Korrelation zu unterscheiden. Dies ist jedoch eine grundlegende Eigenschaft eines Forschers, jedenfalls eines wissenschaftlichen Forschers.

8) Er stellt waghalsige Schlussfolgerungen an:

D. B. sagt: Ein Beispiel: Die Federal Reserve Bank stellte auf Basis einer Studie der Oxford University fest, dass Menschen an gewissen Tagen auffallend mehr Aktien verkaufen als an anderen Tagen. Das Ergebnis weist ganz klar aus, dass an eben diesen Tagen die geomagnetischen Auffälligkeiten besonders groß waren. Das heißt: Genau an diesen Tagen waren bestimmte erdmagnetische Veränderungen messbar, die dazu führten, dass die elektrochemischen Prozesse in den Gehirnen der Menschen so verändert wurden, dass unterschwellig ein Angstzustand erzeugt wurde.

Meine Forderung: Entweder kann sich die junge Bloggerplattform f+f auf ein Niveau erheben, auf welchem Pseudowissenschaftler (dazu gehören auch Homöopathen, Chiropraktiker und vor allem eben Herr Broers) __NICHT__ als Experten angepriesen werden, oder der User Mr. MIR kann gelöscht werden.

Ramen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s