Placebokapitalistisches Angebot an das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation der Schweiz

Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation sagt: Das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation SBFI im Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF ist das Kompetenzzentrum des Bundes für national und international ausgerichtete Fragen der Bildungs-, Forschungs- und Innovationspolitik.

An das Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI)
erging per Mail an info @ sbfi.admin.ch

Guten Tag und Ramen, geehrte Bedienstete des SBFI!

Mit Freuden habe ich vernommen, dass die Sie, die Schweizer Behörde für Bildung, Forschung und Innovation die sogenannte Alternativmedizin massiv aufgewertet haben. Sie haben am 28. April 2015 die Höhere Fachprüfung für Naturheilpraktiker genehmigt. Somit dürfen (unter anderem) homöopathische Globuli neu mit dem Segen der staatlichen Behörden verabreicht werden. Das ist ein Durchbruch für die Alternativmedizin. Ihre Vertreter können nun nicht nur mit den Krankenkassen abrechnen, sie werden auch noch mit einem eidgenössischen Diplom geschmückt. Dieser Abschluss hat Pilotcharakter und bewirkt eine Verankerung der Alternativmedizin in der Gesellschaft.

Kommen wir zum Kern meines placebokapitalistischen Angebotes an das Schweizer Volk. Wenn, wie Sie sagen, Homöopathika klar als Arzneimittel anzuerkennen sind, so sind Heilige FSMoPathika ebenfalls als Arzneimittel anzuerkennen. Dies ist wissenschaftlich erwiesen. Darf ich das in Kürze ausführen. Mit unter folgende Evidenz ist vorhanden, dass Homöopathie so gut wie Zucker wirkt:

  • Edzard Ernst: A systematic review of systematic reviews of homeopathy. British Journal of Clinical Pharmacology 54 (2002), 577–582, PMID 12492603
  • Shang A, Huwiler-Muntener K, Nartey L, Juntherapiesi P, Dorig S, Sterne JA, Pewsner D, Egger M: Are the clinical effects of homoeopathy placebo effects? Comparative study of placebo-controlled trials of homoeopathy and allopathy. Lancet 2005, 366: 726–732.
  • http://consultations.nhmrc.gov.au/public_consultations/homeopathy_health

Ramen, ich sage Ihnen, die Heilige FSMoPathie wirkt auch so gut wie Zucker! Sie ist somit eine valide und sanfte Alternative zur Homöopathie, welche für den Endkunden auch noch ca. 50 % günstiger – bei gleicher Placebowirkung – ist. Ramen, geehrtes SBFI, nehmen Sie auch meine Heilige FSMoPathie in Ihren esoterischen Leistungsumfang auf und ermöglichen Sie somit den Naturheilpraktikern, Homöopathen und anderen Placebokapitalisten, die FSMoPathie ebenfalls für Geld feilzubieten. Ermöglichen Sie es den Schweizer Kassen, ebenfalls FSMoPathische Globuli abzurechnen!

Möge die Vernunft, das evidenzbasierte Denken und das Fliegende Spaghettimonster mit Ihnen sein!

Ramen,

Mr. MIR
Mr_MIR @ live.de

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s