Die Scharlatanin und die vermissten Kinder – Teil 2 (lächerlich und immer noch widerlich)

Das habe ich vorausgesehen! Ramen.

Wahrsagerchecks Blog

Nachdem nicht nur ich letzte Nacht auf den Unsinn hingewiesen hatte, mit dem eine selbst ernannte Hellseherin schamlose und zutiefst zynische Werbung für ihre vermeintlichen Fähigkeiten macht, hat sich in den letzten Stunden so einiges getan. Insbesondere die Dame selbst war fleißig und hat auf ihrem Facebookprofil alle Kommentare die ihr nicht gefallen haben gelöscht. Meistens waren es Fragen, zum Beispiel die – auch von mir gestellte – nach den Belegen für die von ihr behauptete 98%-ige Trefferquote (Zitat: Wenn die Polizei meine Dokumentationen möchte, aus welchen hervorgeht, dass meine Ortsbeschreibungen und Entfernungsangaben zu vermissten Personen zu 98% übereinstimmten, als man sie fand, so können sie diese gerne haben.). Aber der Fleiß dieser Dame war damit noch nicht am Ende, denn nachdem Lydia Benecke auf ihrer eigenen facebookseite nochmal ausführlich Stellung bezogen hatte (sehr, sehr lesenswert! Danke Lydia) meldete sich die Hellseherin auch dort und es begann das große…

Ursprünglichen Post anzeigen 374 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s