Heilpraktiker & Co – ARTE klärt über Quacksalber und Scharlatane der „Alternativen Krebsheilung“ auf

Ratgeber-News-Blog

Eine ganz, ganz starke Sendung, die heute auf ARTE unter dem Titel „Krebs: Das Geschäft mit der Angst – Gefährliche Folgen alternativer Behandlung“ lief.

„Bittere Aprikosenkerne, Kaffee-Einläufe, Stromtherapie: abstruse Behandlungsmethoden für lebensgefährlich erkrankte Patienten, denen eine Heilung ohne Nebenwirkungen und ohne Chemie versprochen wird. Filmautorin Claudia Ruby recherchierte mehrere Monate in alternativen Praxen sowie Kliniken und zeigt auch, wie machtlos die Justiz ist.“

Zwei Wissenschaftsjournalisten brachten undercover genau das zutage, von dem hier im Blog seit Jahren berichtet wird. Gerade Heilpraktiker und Laien, die sich zum Heilen berufen fühlen, machen Heilversprechen und raten von konventionellen Krebstherapien ab, wenn sie Patienten beraten.

Das Journalisten-Team interviewte Angehörige von verstorbenen Opfern und war selbst mit einer gefakten Krebsdiagnose unterwegs. Dazu wählten sie bewusst eine Krebsart aus, die durch Chemo und Bestrahlung zu 85 Prozent geheilt (für Jahrzehnte) werden kann, die ohne entsprechende Behandlung immer tödlich verläuft und die noch dazu in…

Ursprünglichen Post anzeigen 646 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s