Und das Goldene Brett hätte gehen können an: Susanne Winter (FPÖ-Esotante-Klimawandelleugnerin)

Die GWUP sagt: Susanne Winter ist Umweltsprecherin der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) und Abgeordnete zum österreichischen Nationalrat.

Während internationale Organisationen wie das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) immer wieder mit einer Fülle wissenschaftlicher Daten belegen, dass nach heutigem Erkenntnisstand der Mensch für den Klimawandel und die damit verbundenen Gefahren verantwortlich ist, hat Susanne Winter dazu eine ganz andere Meinung: Sie bezeichnete den Klimawandel als „Lügengebäude“ und „ideologische Pseudowissenschaft“.

Gerade weil Susanne Winter behauptet, sich auf „Vernunft“ und „wissenschaftliche Untersuchungen“ berufen zu können, muss ihr heftig widersprochen werden. Sie präsentiert sich als Umweltschützerin und Verfechterin des wissenschaftlichen Denkens – in Wirklichkeit vertritt sie genau die gegenteilige Position.

Immer wieder zeigte Susanne Winter auch Sympathie für andere esoterische Behauptungen. Über Facebook verbreitet sie wissenschaftlich unhaltbare Thesen – von Raumenergie-Technologie, Perpetuum-Mobile-Geräten und angeblich mit Wasser betriebenen Autos bis hin zu außersinnlichem Kontakt mit multidimensionalen Wesen.

Sie äußerte sich auch positiv über den Kopp-Verlag, der 2014 mit dem Goldenen Brett gewürdigt wurde.

Nichtlügenpressenreview

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s