werberat.at/beschwerdedetail: Radiowerbung durch Firma Dr. Pxxx KG

Ein Radiohörer beschwert sich zu Recht: Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte eine Beschwerde einlegen gegen die Radiowerbung der Firma Pxxxx KG, die auf verschiedenen Sendern zu hören ist (Ö3, 88.6, FM4, etc.). In dieser Werbung wird Homöopathie beworben. Laut §51 Arzneimittelgesetz, Abs. 1, Z. 3 ist Laienwerbung für Homöopathie unzulässig: http://www.jusline.at/index.php?cpid=ba688068a8c8a95352ed951ddb88783e&lawid=221&paid=51 Ich bitte Sie, etwas zu unternehmen, damit diese gesetzteswidrige Werbung eingestellt wird! Ich schlage vor, Herrn Patrick Schierholz mit der Angelegenheit zu betrauen. Vielen Dank und viele Grüße

Ramen! Es dürfte der Fall sein, dass jemand die Homöopathie mit ein Bisschen zu spezifischen Wirkungen beworb …

Der öst. Werberat antwortet: Die Beschwerde fällt nicht in den Zuständigkeitsbereich des Österreichischen Werberates. Ob eine Irreführung in der Aussage betreffend der Bewerbung der Firma Dr. Peithner KG vorliegt oder nicht, erfordert eine fachliche, medizinische Auseinandersetzung, die im Rahmen des Verfahrens vor dem Werberates nicht vorgenommen werden kann. Die eingebrachte Beschwerde kann deshalb vom Österreichischen Werberat nicht behandelt werden.

Der /die Beschwerdeführer/in wurde informiert, welche Stelle sich dieser Beschwerde gerne annimmt.

Verschwörileaks hat Zugang auf den Originaltext dieser „Werbung“

Achtung, bei der Einnahme von homöopatischen Arzneimitteln wurden punktgenaue und beeindruckende Wirkungen festgestellt und das bei unterschiedlichen Erkrankungen von Frauen, Männern und Kindern. Aber wir wollen auch die Nebenwirkungen aufzählen: [3-4sek Pause] Dr. Peithner KG. Homöopathie auf den Punkt gebracht.

Mündige Bürger monieren folgende Punkte:

  1. Werbung soll den Konsum von Arzneimitteln, oder anderen die Gesundheit und Ernährung betreffende Präparate nicht verharmlosen (…)
  2. Es sollen keine Darstellungen und Aussagen erfolgen, die geeignet sind, die Hoffnungen von leidenden Menschen auszunützen.
  3. Gesundheitswerbung soll nicht irreführen.
  4. Es sollen keine Darstellungen und Aussagen erfolgen, die den Eindruck erwecken, natürliche Produkte, insbesondere Heilmittel, seien generell wirkungsvoller oder sicherer als andere.

Und hier geht’s zum Beschwerdeformular: http://www.werberat.or.at/login.aspx

Siehe auch Vorlagentext auf https://forum.psiram.com/index.php?topic=12859.0

Hail Eris:)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s