Erektionsstörungen: Naturheilmittel und Homöopathie

De.honatur.com labert folgenden Blödsinn: Homöopathie: Mittel gegen Impotenz

Agnus castus

Agnus castus hat einen besonderen Effekt bei Sexualstörungen wie Erektionsprobleme und Spermienmangel.

Conium maculatum

Conium maculatum hilft bei Reizbarkeit, Konzentrationsschwierigkeiten und Hypochondrie, die sexuellen oder senilen Ursprungs ist.

Damiana

Damiana ist ein Aphrodisiakum, das bei sexueller Schwäche im Allgemeinen hilft.

Phosphorus (Phosphor)

Phosphorus hilft bei nervöser Erschöpfung, Herzzuckungen nach dem Koitus und sexueller Neurasthenie.

Sepia officinalis

Sepia officinalis verwendet man bei sexueller Erregung mit vorzeitigem Samenerguss, mangelhafter Libido, verspäteter Erektion und Impotenz.

Es gibt viele weitere homöopathische Medikamente im Handel, die darauf abzielen, Impotenz und Erektionsstörungen zu lindern.

per instant Trance-Channeling- & Preaching Device. Ramen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s