Skandal um Forschungsgelder für die katholische Theologie

Was für ein krasser, kranker, idiotischer Christenschwachsinn!

Hpd.de sagt: Vor wenigen Tagen war bei domradio.de zu lesen: „Uni Bochum erforscht Wissenschaftlichkeit katholischer Theologie“. Offensichtlich erhält die katholische Theologie an der Universität Bochum im Laufe der nächsten fünf Jahre 1,6 Millionen Euro von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), um Einwände gegen ihre Wissenschaftlichkeit zurückzuweisen.

Was für ein krasser, kranker, idiotischer Christenschwachsinn!

Die DFG sagt: Theologie als Wissenschaft?! – Naturalismus und Wissenschaftstheorie als Herausforderungen katholischer Theologie
Antragsteller: Dr. Benedikt Göcke
Ruhr-Universität Bochum
Katholisch-Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Philosophisch-Theologische Grenzfragen
Fachliche Zuordnung Katholische Theologie
Theoretische Philosophie
Förderung Förderung seit 2016

Projektbeschreibung

Das Ziel der Nachwuchsgruppe besteht darin, die in der gegenwärtigen Debatte vonseiten des Naturalismus und der analytischen Wissenschaftstheorie vorgebrachten Einwände gegen die Wissenschaftlichkeit der katholischen Theologie zu strukturieren, zu evaluieren und, durch das Entwickeln einer allgemein anschlussfähigen Wissenschaftstheorie der katholischen Theologie, zurückzuweisen.
DFG-Verfahren Emmy Noether-Nachwuchsgruppen
Internationaler Bezug Großbritannien

Das können WIR auch!

Mr. MIR mailt:

Subjekt: Anfrage: Antrag f.d. Erforschung des Fliegenden Spaghettimonsters

Sehr geehrte Damen und Herren der DFG!

Sie verteilen öffentliche Gelder an kompetente Forscher. Dafür gebührt Ihnen der Respekt aller wissenschaftlich interessierten Bürger.

Mit großer Sorge musste ich jedoch feststellen, dass Sie 1,6 Millionen Euro verschwenden, um zu erforschen, ob die „katholische Theologie“ eine Wissenschaft sei (siehe Projekt „Theologie als Wissenschaft?! – Naturalismus und Wissenschaftstheorie als Herausforderungen katholischer Theologie“; http://gepris.dfg.de/gepris/projekt/295845819; siehe auch http://hpd.de/artikel/skandal-um-forschungsgelder-fuer-katholische-theologie-13075).

Darf ich Sie bitten, MIR zu erklären, wie ich als Priester und Theologe der Religion genannt Pastafarianismus (i.e., die Religion des Fliegenden Spaghettimonsters (FSM)) einen Forschungsantrag in der Höhe von 1,6 Millionen Euro bei der öffentlich finanzierten DFG einreichen kann, welcher das wissenschaftliche Ziel hat, zu erforschen, ob die Theologie des Fliegenden Spaghettimonsters ebenfalls eine Wissenschaft ist und wie sie sich relativ zur katholischen Theologie verhält.

Vielen Dank, Ramen und das FSM möge Sie knuddeln,

Mr. MIR

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s