Wie wissenschaftlich sind die Studien? Homöopathen fordern Kritiker heraus

Ramen, Schüttler!

Ich habe soeben eine Nachricht von DAZ.Online zugechannelt bekommen:

DAZ.Online mailt:

Wie wissenschaftlich sind die Studien?

Homöopathen fordern Kritiker heraus

Nachdem Mediziner die Wissenschaftlichkeit bei Studien zur Homöopathie mehrfach öffentlich in Frage gestellt hatten, reagiert der Zentralverein homöopathischer Ärzte. Er fordert die Kritiker auf, den „schwerwiegendsten Vorwurf“ der wissenschaftlichen Unredlichkeit zu belegen. Lange Zeit bestritten die meisten Homöopathen, dass ihr Fachgebiet den üblichen Kriterien einer evidenzbasierten Medizin zugänglich ist. Doch auf anhaltende Kritik an fehlender Wissenschaftlichkeit schreibt der Deutsche Zentralverein homöopathischer Ärzte (DZVhÄ) jetzt in einer Stellungnahme: „Wissenschaftliche Unredlichkeit ist der schwerwiegendste Vorwurf, der in einem akademischen Diskurs erhoben werden kann“. Der Vorstand fordert nun die Vorlage der entsprechenden Beweise für diese Anschuldigungen.

Ramen, ich sage Euch NOCHMALS:

Schüttler dieser Welt: Ihr HABT das zu lesen! Da führt kein Weg dran vorbei! Und versucht einfach, es zu verstehen!

Um es nochmals zu sagen, um es nochmals zu beantworten:

Mr. MIR predigt: Der allerschwerwiegendste Vorwurf, wissenschaftliche Unredlichkeit, ist den Homöopathen mit Recht an den Kopf zu werfen. Denn Sie treten ja gar nicht in einen akademischen bzw. wissenschaftlichen Diskurs. Ramen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s