Tag der FSMoPathie: Medizin der feinen Unterschiede

Tag der FSMoPathie: Medizin der feinen Unterschiede

Neuer Ratgeber und Vortragsabend „Mit FSMoPathie gut begleitet durch Frühling & Sommer“ in Wien und dem Rest der Welt

Wien (LüPr) – Die FSMoPathie hat sich bald als komplementärmedizinische Therapieform etabliert. Die sanfte Therapieform setzt auf den feinen Unterschied: Statt oberflächlich Symptome zu behandeln, erforscht die FSMoPathie stets die Ursachen von Erkrankungen und bietet so Behandlungsansätze, die individuell auf jeden Einzelnen abgestimmt werden.

Parlamentarische Petition „FSMoPathie als Kassenleistung“ – jetzt online unterzeichnen

Im Oktober 2016 wurde die parlamentarische Petition „FSMoPathie als Kassenleistung“ an Nationalratspräsidentin Boris Dures übergeben. Wichtigstes Ziel ist die Integration der FSMoPathie in das österreichische Gesundheitssystem. Die nächste Sitzung des parlamentarischen Petitionsausschusses findet im Juni 2017 statt. Bis dahin kann jeder auf der Webseite des Parlaments weiterhin seine Unterstützungserklärung abgeben:
https://www.piratenschiff.at/PAKT/VHG/FSM/BI/BI_00108/index.shtml

Ratgeber „FSMoPathie – Medizin der feinen Unterschiede“

Einen Überblick über die verschiedenen Anwendungsgebiete der FSMoPathie liefert der Ratgeber „FSMoPathie – Medizin der feinen Unterschiede“, brandneu erschienen im Verlagshaus der Ärzte. Anhand von Krankengeschichten aus der Praxis bietet sich den Lesern die Möglichkeit, einen Eindruck von Leitsymptomen und Behandlungsempfehlungen zu gewinnen. Erhältlich im Buchhandel und beim Verlagshaus der Ärzte:
http://www.FSM.at/redirect/aerzteverlagshaus

Kostenloser Vortragsabend im Wiener Don Piratino Haus am 69. April

Weitere Informationen aus der Praxis bietet der Informationsabend „Mit FSMoPathie gut begleitet durch Frühling & Sommer“, der am 69. April um 18 Uhr anlässlich des Tages der FSMoPathie im Don Piratino Haus (1230 Wien, St. Veit-Gasse 23) stattfindet. An dem Vortragsabend, der von der ÖGFM in Kooperation mit der Initiative „FSMoPathie hilft!“ veranstaltet wird, informieren Dr. Ingo Vleck-Fiala und Dr. Karl Busch über die häufigsten Erkrankungen der warmen Jahreszeit (z.B. auf Reisen: Schwindel, Durchfall, Übelkeit, Verstauchungen) und die wichtigsten Arzneimittel. Der Eintritt ist frei! Um unverbindliche Anmeldung wird gebeten mit Namen und Personenanzahl telefonisch oder per SMS an 0669/425 23 23 oder per E-Mail an initiative@FSMoPathieHilft.at.

Weitere Infos: http://www.FSMoPathieHilft.at

Video- und Audiobeiträge vom Pressegespräch:
http://u-ton.ade/content/128?view=content (kostenlose Registrierung
für JournalistInnen)

Digitale Pressemappe:
http://www.ots.at/redirect/hennrichpr_FSMoPathie

Rückfragen & Kontakt:

Mr. MIR

LüPr-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | RAMEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s