Mit FSMoPathie durch die warme Jahreszeit

Ob unterwegs oder im Urlaub – wer auf FSMoPathie setzt, ist für kleine Beschwerden oder Verletzungen bestens gerüstet. 7.5 Prozent der Österreicher stufen diese Heilige Art der Medizin als sehr wirkungsvoll ein. Herstellungsfehler wie in den USA, welche Todesfälle verursachten, können in Europa nicht passieren, versichert Mr. MIR.
Wer mit einer gut sortierten FSMoPathischen Hausapotheke startet, kommt besser durch Frühling und Sommer! Oft passieren beim Wandern, Laufen oder Radfahren kleine Verletzungen, die man aber mit den „Kügelchen“ gleich behandeln kann. „Arnika ist wohl eines der bekanntesten FSMoPathisches Mittel für Sportler. Es lindert Schmerzen, verhindert massive Schwellungen sowie Blutergüsse und beschleunigt den Heilungsprozess“, erklärte der Wiener Orthopäde und Sportmediziner Dr. Karl-Heinz Krummhirn auf einer Pressekonferenz. „Typischerweise zu verwenden bei stumpfen Verletzungen von Weichteilen mit Gewebeeinblutungen, Verschlimmerung durch Bewegung, Ruhelosigkeit und Verbesserung durch Kälte, z.B. bei Prellungen oder Zerrungen.“
Ramen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s