Pastafarianischer Jahresrückblick 2014 1/5: Chaos

Ramen, geehrte Glaubens- und Wissensgemeinschaft!

Dank ergeht an den Illuminatenbruder vom Skeptator, er hat MIR eine Liste der mehr als 7000 Blogartikel aus dem Jahre 2014 zukommen lassen.

Das Jahr 2014 war das Neunte Heilige Jahr nach der großen Offenbarung. Ramen. Mr. MIR begann das Jahr 2014 mit dem Vermächtnis und mit den Inspirationen seiner geistigen Eingebungen, welche am 21.12.2012 begannen.

Chaos (1. Jan – 14. Mrz)

Discord (15. Mrz – 26. Mai)

Confusion (27. Mai – 7. Aug)

Bureaucracy (8. Aug – 19. Okt)

The Aftermath (20. Okt – 31. Dez)

Fe.lt noch w.s? Sag es MIR!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Guru, Priester, Prophet, Illuminat & Pirat)

Die Homöopathenverschwörung 1

Ramen und NEIN, ich bin KEIN Verschwörungstheoretiker!!! Ich bin ein waschechter Verschwörungsenthüllungssjournalist!

Ich bin kein Infokrieger, kein Anhänger des Alpenparlamentes, der Anti-Zensur-Koalition, kein gläubiger Leser von Exopolitik, keiner vom Regentreff und keiner von der AfD. Ich erzähle Euch keinen braunesoterischen Scheiss!

Medizinderzukunft.de sagt: Die Schulmedizin nimmt für sich in Anspruch, den Grund der Krankheit zu erkennen und eine ursächliche Therapie zu betreiben.

In Wahrheit aber zeigt sie nicht die wahren Ursachen für Krankheiten auf. Beispielsweise werden bestimmte Viren für den grippalen Infekt verantwortlich gemacht. Da praktisch jeder mit diesen Viren in Kontakt kommt, müsste auch jeder erkranken. Da dies nicht der Fall ist, muss geschlossen werden, dass Mikroben ohne Empfänglichkeit von Seiten des Organismus nichts ausrichten können. Der Mensch muss bereits krank sein, bevor sich Mikroben in ihm vermehren können. Diese sind also nicht die Ursache der Krankheit, sondern ein Symptom. Die Allopathen verwechseln Ursache und Wirkung, halten den Effekt für die Ursache und verfallen so einer falschen Theorie, die Theorie der bakteriellen Erreger.

Schamanin Kiat sagt: Pharmaindustrie bläst zum Kampf gegen Homöopathie?

Bei der Gesundheitsreform 2004 wurde den gesetzlichen Krankenkassen freigestellt, dass sie die Kosten für homöopathische Mittel übernehmen. Das soll wieder rückgängig gemacht werden.

Immerhin, dass die Einnahme von homöopathischen Mitteln Heilung fördern kann, das wird nicht mehr abgestritten, aber es wird dann als „Placebo-Effekt“ abgetan. Und wenn schon! Wichtig ist doch, dass der Patient geheilt wird. Und dass bei der Anwendung von homöopathischen Mitteln noch anderes mitspielt, das wissen halt die Eingeweihten und die überzeugten Patienten.

Die Homöopathen … Nun sind wir beim Thema. Die Homöopathen meckern ja sehr gerne über die ach so pöööhse Schulmedizin, die Pharmaindustrie und die WHO! Die armen Homöopathen, welche einer religiösen Pseudotheorie, die seit 200 Jahren dogmatisch und gebetsmühlenartig gegen die Vernunft und gegen die Erkenntis verteidigt wird, anhängen. Die Homöopathen, welche es geschafft haben, ihre Zuckerkügelchen gesetzlich schützen zu lassen, und die dafür immerzu nur jammern und meckern und mittlere und größere Verschwörungstheorien gegen die echte Welt hegen und pflegen, um ein klares Scheinfeindbild aufbauen zu können, um auch weiterhin so verdeckt wie nur möglich agieren zu können. Um auch weiterhin im sanften Lichte, als gute heilsbringedne Engel ohne Nebenwirkungen dastehen zu können.

Ja, die sind es, die sich in Wirklichkeit gegen alles Wissenschaftliche und Evidenzbasierte verschworen haben, um deren antihumanistische, verklärende und placebokapitalistische Ziele zu erreichen. Deren Kommerzmacht scheint unbezwingbar!

Sie haben diese Ziele schon längst erreicht und sie schreiten weiter und weiter voran, um ihre Fehlinformation bezüglich Zuckerkügelchen und Heilkraft ins uninformierte und glaubensbereite Volk zu tragen. Seitenweise Werbeartikel in Zeitungen sind keine Seltenheit. Youtube ist zugemüllt mit deren Propaganda. Viele Schulmediziner wurden schon von den Homöopathen angefixt. Sogar die armen Krankenkassen sind bereits durch den Druck der Homöopathen zermürbt worden, sodass sie die Kosten für die eigentlich wirkungslosen Zuckerkügelchen übernehmen. Sie freuen sich sogar darüber – zumindest müssen sie so tun.

Und in Indien gibt es sogar seit Kurzem einen Homöopathieminister, er ist lediglich als Yogaminister getarnt. Aber ich habe es durchschaut!

Wer steckt dahinter? Ist das Zentrum dieser finsteren Macht in Karlsruhe? In Meissen? In Hogwarts an der Oder?

Ramen, so weit ist es schon gekommen!

Leute, wacht endlich auf! Wie lange wollt Ihr Euch noch vom Homöopathiescheinsystem bescheißen und ausnutzen lassen? Wollt Ihr auch noch Bach-Blüten, Schüssler-Salze, Bioresonanz und die TCM? Die Heilpraktiker sind auch dabei! Ihr seid nur Schäfchen und Rädchen! Ihr finanziert Zuckerkügelchenschüttler, und das mit Begeisterung! Sie kontrollieren schon Eure Gedanken! Wacht endlich auf! Und teilt diesen Artikel! Hört nur ein mal auf mich und teilt ihn!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Verschwörungsenthüllungssjournalist & Pirat)

Bilderberger-Konferenz 2015

Ramen, reptiloide Piraten- und Illuminatengeschwister!

Mr. MIR wurde dankenswerterweise zur Bilderberger-Konferenz 2015 in Tirol eingeladen. Es macht mich sehr stolz, dass die höchsten Illuminaten (Rockefeller, NWO, Reptiloide, etc. ) meine Anliegen bez. Säkularisierung des Gesundheitssystemes so hoch schätzen, um mich dafür als Fachreferenten einzuladen.

Meinen Vortrag dort werde ich wie folgt aufbauen:

  1. Präsentation aller Fakten, die Beweisen, dass die Homöopathie esoterischer Blödsinn ist.
  2. Vorstellung der alternativspirituellen FSMoPathie.
  3. Beweisführung: Äquivalenz Homöopathie und FSMoPathie.
  4. Forderung von Apothekenpflichtsgesetzen in Europa bzw. weltweit für die FSMoPathie.
  5. Falls noch Zeit bleibt: Werbung und Anbahnungsgespräche für meine personalisierten Chemtrails.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(Bilderberger, profi-FSMoPath, Chemtrailsversprüher, Sprühanlagenerfinder, Illuminat, Reptiloid, Weltenretter & Pirat)

Weitere Infos

Kurznotiz: Kassen müssen Homöopathie nur bei nachgewiesener Wirksamkeit zahlen

Ramen, ich erlaube MIR, einen Blogartikel des Blogs der Kanzlei Blaufelder zu kopieren bzw. zu rebloggen (Kopimismus ist unter Beachtung der Quellenangabe heilig):

Kassen müssen Homöopathie nur bei nachgewiesener Wirksamkeit zahlen

Gesetzliche Krankenkassen müssen homöopathische Arzneimittel nur bei ausreichend belegter medizinischer Wirksamkeit bezahlen. Sie müssen sich an die gleichen Maßstäbe messen lassen, die auch für rezeptfreie schulmedizinische Arzneimittel gelten, urteilte am Mittwoch, 22.10.2014, das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel (AZ: B 6 KA 34/13 R und B 6 KA 35//13 R).

Bei homöopathischen Arzneimitteln handelt es sich um Medikamente, bei dem die enthaltenen Wirkstoffe meist extrem verdünnt sind. Kritiker monieren, dass es sich letztlich um Scheinmedikamente handelt, die allenfalls einen Placebo-Effekt haben. Homöopathie-Anhänger verweisen dagegen auf ein langes Erfahrungswissen über die Wirksamkeit.

Wegen der extremen Verdünnung der Arzneimittel sind diese gut bekömmlich und nicht verschreibungspflichtig. Für nicht verschreibungspflichtige Medikamente muss die gesetzliche Krankenkasse aber nur im Ausnahmefall zahlen.

weiterlesen

Ob der gleiche rechtliche Rahmen auch für FSMoPathische Arzneimittel etabliert werden kann?

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(FSMoPath, Illuminat & Pirat)

Homöopathische Wissenschaft

Prof. Dr. M. Dinges und Prof. Dr. R. Jütte sagen: Es handelt sich um die erste systematische Untersuchung dieses für die Homöopathie lange Zeit als grundlegend betrachteten Experiments. Lochbrunner rekonstruiert zunächst sorgfältig den Versuch selbst, dann weitere zeitgenössische Prüfungen der Wirkung von Chinarinde bis hin zu den publizistisch ausgeschlachteten „Wiederholungsversuchen“ der jüngsten Vergangenheit [hier ein weiterer publizistischer Ausschlachtungsversuch]. In einem weiteren Schritt arbeitet sie die internen und externen Bewertungen des Experiments durch die Homöopathen und ihre Gegner auf. Sie kann zeigen, dass Hahnemanns Versuch nur als eine, wenn auch wichtige Etappe innerhalb der Entwicklung der Homöopathie, insbesondere ihrer Arzneimittelprüfungen, betrachtet werden kann. Deshalb ist sie sehr skeptisch, ob man den Chinarindenversuch tatsächlich weiterhin als „Schlüsselexperiment“ der Homöopathie betrachten sollte. Ihre wissenschaftsgeschichtlich exzellente Analyse könnte nicht zuletzt einen wichtigen Beitrag zur Versachlichung der öffentlichen Auseinandersetzung um die Homöopathie leisten.

B. Lochbrunner sagt: Er regt Überlegungen über das wissenschaftliche Denken in der Medizin an, da es erstaunt, dass ein Pharmakologe wie Professor Habermann seine Grundsätze in der Beschäftigung mit der Homöopathie über Bord wirft. Der Vollzug eines Einzelexperiments im Hörsaal lässt keine wissenschaftliche Aussage zu. Weiterhin ist es ein Fehlschluss, Hahnemanns Selbstversuch als Arzneimittelprüfung im homöopathischen Sinne (HAMP) zu verstehen. Diese hat Hahnemann in seinem Forschen erst erarbeitet, und so konnte er beim ersten Versuch diese Kriterien gar nicht erfüllen:

  • Es bedarf einer Vorbereitungszeit.
  • Die gesunden Probanden sollen während der Prüfungsphase gemäßigt leben, d.h. ohne Stress, Ausschweifungen, alkoholische oder kulinarische Exzesse.
  • Die Prüfsubstanz wird solange eingenommen, bis Symptome auftreten. [DER IS GEIL, Anm.]

[…]

Ergebnisse ihrer Arbeit:

  • Der Chinarindenversuch spielt innerhalb der Homöopathie eine untergeordnete Bedeutung, was ihre Rechtfertigung betrifft.
  • Der Chinarindenversuch ist keine Arzneimittelprüfung im homöopathischen Sinne. [WTF?? Ja dann gibt es keine HAMPs!]
  • Hahnemann hat 27 Jahre nach dem Versuch China nochmals geprüft, dabei scheint er seine eigenen Symptome aus 1790 nicht mitaufgenommen zu haben.
  • Der Vorlesungsversuch von Prof. Habermann hat neben wissenschaftlichem/didaktischem Interesse polemischen Charakter.
  • Der Streit um den Chinarindenversuch regt zur Reflektion über Wissenschaft und den Umgang mit Daten und Theorien an. [Ja wenn dies nicht zur Reflexion über die Homöopathie anregt??]

Hans-Joachim Krämer und Ernst Habermann sagen: Wir sind nicht sicher, ob der Versuch von Hahnemann selbst oder von wem auch sonst unter Originalbedingungen, das heißt mit Cortex chinae in hoher Dosis, jemals wiederholt wurde. Prüfungen mit Chinin, bereits 1841 angestellt, erbrachten nicht das erwartete Ergebnis. Der Greifswalder Pharmakologe Schulz, sicher kein Gegner der Homöopathie, fand unter niedrigen Dosen Chinin (5 bis 10 mg, äquivalent etwa 100 mg Rohdroge) die Körpertemperatur gesunder Probanden unverändert. Hahnemann selbst hatte noch kein Fieberthermometer. Entsprechend der damaligen Definition setzte er Fieber mit beschleunigtem Puls gleich. Daher rechnete er auch sehr starken Kaffee oder Branntwein neben Ignazbohne, Arsenik und Pfeffer zu den fiebererzeugenden, das Wechselfieber spezifisch hemmenden Substanzen. Änderungen der Herzaktion durch China-Alkaloide sind bekannt, desgleichen Rötung der Haut; beide Kreislaufreaktionen wurdenn auch von Hahnemann registriert. Aber daß sich die Bedeutung des Wortes Fieber seither gewandelt hat, ist manchem Vertreter der Homöopathie unbekannt.

[…]

Bayr meint schließlich: Hahnemann entdeckte das Similia similibus, weil er ein wissenschaftlich fehlerhaftes Experiment homöopathisch richtig interpretierte. Führte man Bayrs Gedanken weiter, dann wäre Homöopathie keine Erfahrungs-, sondern eine Irrtumswissenschaft. Dieser Geburtsfehler besteht fort: Wenn sich ein Schlüsselexperiment als fehlerhaft erweist und nicht widerrufen wird, gedeiht kein Fortschritt. Die seitherige Geschichte der Homöopathie ist dafür ein Lehrstück. Ärzte, die unsere Befunde überprüfen wollen, sind zu weiteren Selbstversuchen, vor allem solchen mit höherer Dosis, in unserem Labor herzlich eingeladen. Reisekosten innerhalb Deutschlands werden erstattet.

Wenn sich ein Schlüsselexperiment als fehlerhaft erweist und nicht widerrufen wird, gedeiht kein Fortschritt!

Hail Eris und Ramen

Mr_MIR @ live.de
(Ein Pirat, der mehr über die Homöopathie weiss als der mittlere Homöopath)

Deepak Chopra, Ayurveda, Quantenheilung, das Bewusstsein des Universums und noch viel mehr Superblödsinn

Skepdic sagt: He claims that allergies are usually caused by poor digestion. He claims you can prevent and reverse cataracts by brushing your teeth, scraping your tongue, spitting into a cup of water, and washing your eyes for a few minutes with this mixture (Butler p. 111). According to Chopra, „contrary to our traditional notions of aging, we can learn to direct the way our bodies metabolize time“ (Wheeler). Chopra also promotes aromatherapy based on the Ayurvedic metaphysical physiology. He sells oils and spices specifically aimed at appeasing Vata, Pitta or Kapha. Actually, what Chopra and other „alternative“ healers sell is hope. Chopra gives hope to the dying that they will not die and hope to the living that they can live forever in perfect health. But his hope seems to be a false hope based on an unscientific imagination seeped in mysticism and cheerily dispensed gibberish.

Richard Dawkins says to Deepak Chopra: I shall not make an argument ad hominem. My argument is ad bullshitem!

Ramen, Freunde des fernöstlichen, universellen oder atomaren #Bullshit höchsten Grades!

Deepak Chopra („St. Paul des Ayurveda„) ist indischer Quantenmystiker, Author, Super Brain, Internist und holistischer New-Age-Schwurbelguru. Er ist der Großmeister der großen leeren Worte, er ist eine „one-man alternative health industry“ und verdient bis zu 75,000 Dollar pro Vortrag. Er verkauft Ihnen

Quantenheilung:
Ein Sprung in Ihrem Bewusstsein
verursacht
einen Sprung in Ihrer Biologie.

Wie kein anderer verbindet er das Wissen des Westens mit der Weisheit des Ostens.

Übrigens, einen vollautomatischen Chopra-Sprüchegenerator gibt es bereits: http://www.wisdomofchopra.com. Und auf Twitter sollten Sie @DBagChopra und @NotDeepak folgen! Ramen.

Deepak C. ist ein Obskurant höchsten Grades. Er wurde stark von Jiddu Krishnamurti beeinflusst, sagt er (wohl nicht als Entschuldigung). Chopra sagt, dass Atome, Amöben und das Universum ein Bewusstsein haben. Sein medizinisches Verständnis ist stark durch seine Religion, den Hinduismus, beeinflusst. Über die Quantenphysik hat er wohl von Fritjof Capra, dem holistischen Schwurbelguru des neuen Zeitalters, gelernt. Wie kein anderer verbindet dieser das Wissen des Westens mit der Weisheit des Ostens.

Deepak C. hat mehr als siebzig Bücher geschrieben, viele davon Bestseller. Michael Jackson, Madonna, Lady Gaga und Hillary Clinton sind/waren seine Kunden.

Hubert J. Farnsworth sagt: As Deepak Chopra taught us, quantum physics means anything can happen at any time for no reason!

Psiram sagt: Streit mit der Zeitschrift JAMA:
Chopra veröffentlichte 1991 mit zwei anderen Autoren einen Artikel im Journal of the American Medical Association (JAMA) über die pseudomedizinische Ayurveda-Medizin. JAMA-Redakteure bezichtigten die Autoren später, finanziell an der Vermarktung ayurvedischer Produkte und Dienstleitungen beteiligt zu sein und machten dies öffentlich. Eine von Chopra daraufhin angestrengte Schadenersatzklage gegen die AMA, den Herausgeber des JAMA und den JAMA associate editor Andrew Skolnick in Höhe von 194 Millionen US$ wurde abgewiesen.

Chopra und Intelligent Design:
Chopra ist ein nichtchristlicher Anhänger des Intelligent Design, einer kreationistischen Hypothese. Eine rein wissenschaftliche Erörterung der Frage nach der Entstehung der Arten sei nicht möglich, so Chopra.

Richard Dawkins says to Deepak Chopra: I shall not make an argument ad hominem. My argument is ad bullshitem!

Weiterführendes und Aufgaben für den interessierten Leser

Richard Dawkins says to Deepak Chopra: I shall not make an argument ad hominem. My argument is ad bullshitem!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(conscious Pirate)

Dear Dr. Nancy Malik, I have some Answers to your Answers I!

Rationalwiki.org says: DOCTOR Nancy Malik is a homeopathy shill, fact-blind delusional crank and serial comment spammer. According to Nancy, „Evidence-based modern homeopathy is a nano-medicine bringing big results for everyone“ – which may be a record for the number of terms used in the precise opposite of their actual meaning in a single sentence: „evidence-based“, „modern“, „nano“ and „medicine“ do not mean what Nancy thinks they mean. Her trademark copy-and-paste comment „Real is scientific homeopathy. It cures even when Conventional Allopathic Medicine (CAM) fails“ scores [over 600] hits on a certain search engine beginning with G.

Ramen, dear followers of my scientific religion and of my alternative- and paraesoteric teachings!

On Twitter, I became acquainted with „Dr.“ Nancy Malik, a Bachelor of Homoeopathic Medicine and Surgery from the Homoeopathic Medical College and Hospital, Chandigarh, India.

To cut a long story short, I often responded to her „scientific“ utterances on healing, medicine and homeopathy with the single terminus technicus #bullshit. She blocked me soon, of course. However, I asked her to answer some questions, which she did. I am thankful for her answers!

Of course, me as a non-medic, non-homeopath and Guru, I can comment on her „scientific“ answers in a scientific way. DISCLAIMER: Dear people, I dare to call my utterances scientific, but if you find errors and flaws in my text, please tell me, where I am wrong! I am not infallable, I am not going to be infallable and I do not claim to have access to or to understand of all knowledge on homeopathy and science! Ramen.

Q1) What is Science? How would you define Science?

A1: http://drnancymalik.wordpress.com/2014/06/04/friends-of-science-in-homeopathy

Dear „Dr“ Nancy, your answer is a complete fail, at least, if we are trying to stay on a scientific niveau. You posted a link to an advertisement article for homeopathy, which contains blunt lies about science in general, and misinformation about homeopathy in particular:

  • „According to World health Organisation, highly acclaimed service of Homeopathy is the fastest-growing and second-most widely-used system of medicine in the world“
    Well yes, the WHO might have said that homeopathy is the fastes growing „system of medicine.“ However, there can be only one SCIENTIFIC SYSTEM OF MEDICINE, which is usually called evidence-based medicine (EBM). As far as me and google know, homeopathy is not part of EBM, because homeopathy has no more healing powers than sugar pills have. And please, do not let us forget that the WHO warns against using homoeopathy to treat serious diseases!
  • „Homeopathic medicine is firmly rooted in laws of nature and proven principles of modern science and supported by sound research methodology for its efficacy and effectiveness.“
    Science, especially quantum physics does not provide a single hint for the effectiveness of any dilution/shaking-based water-memory-effect healing-information-power woowoooQuack! Each quantum physicist (besides Deepak Chopra, Harald Walach, Luc Montagier and Jacques Benveniste) will tell you that the current kind of quantum physics does not at all suggest any „water memory“ or „dilution effects“. Also is homeopathy not at all supported by sound research methodology, it rather is supported by quack resp. esoteric science or pseudo science! This last claim is strengthened by the fact that no high-ranking science-journal does publish theoretical work on the physics of homeopathy, only journals on alternative science do publish those topics.
  • „By conducting quality research in homeopathy, the scientists in research institutions have created new benchmarks in research standards. More scientists will be encouraged to do the same.“
    No, see above. A homepath which is conducting quality research will find out that homeopathy has as much healing powers as sugar pills have.

May I give you answers to „What is science“?

  • Tim Minchin: „Science adjusts its views based on what’s observed. Faith is the denial of observation so that belief can be preserved.“
  • Science is Method. Method is free of contradictions.
  • Science is obeying dictatorship of nature.
  • A scientist shall not have any beliefs beforehand, resp. he shall be willing to drop his beliefs, if necessary.
  • Science is the randomized controlled trial (RCT), as long as we are in the field of medication research. However, an RCT is only applicable to drugs, which have some physical/chemical/biological theory behind them which is supporting their effectiveness by the laws of nature. Homeopathy has no scientific theory behind it, it is just a religious dogmatic system of wishful thinking. So any RCT with two groups (homeopathic sugar vs. sugar) will end up showing a random result, ie, one sugar has slightly better healing powers than the other. An RCT on two equally strong medications is nonsens! An RCT can only make sense when we have prior theoretical knowledge, which supports a biological effect in the body. The only theory on homeopathy is that it can heal as well as sugar pills!

2) What is Evidence? How would you define Evidence?

A2: http://drnancymalik.hpathy.com/2012/08/17/understanding-evidence

You linked to a very very nice blog article, which is explaing the following technical terms:

  • Confidence Interval,
  • p-Value,
  • Odds ratio,
  • Double-blind study design,
  • Placebo/Nocebo,
  • and many further scientific terms.

However, as science has shown, again and again, by respecting all these issues while performing a study, it turns out that homeopathy is a placebo.

Are you willing to accept ALL studys on homeopathy, or only those you would like to be true?

3) How would you define Esotericism? / 4) How would you define Believe?

Dear Nancy, I do not understand why you refused to answer questions 3 and 4! These two questions, and the question „What is Theology“ shall be fitting your style of thinking much more, I guess!

So let me give you a short hint to the answers of these questions: In science, you start with a question and you might be ending up finding the answer by following the strict protocol of the philosophy of science. In science one does not know the answer beforehand, right?

In „believe research“ you know the answer beforehand:

  • Theology: Read the Bible/Koran!
  • Homeopathy: Read Hahneman/Kent/Boericke!

Whoever breaks these dogmas, will be ignored or ridiculed or has conspired against the believers.

… to be continued …

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Pirate)

Beim Heilpraktiker III: My Private 10:23

Ramen und Happy Friday!

Ich habe soeben eine weitere homöopathische Arzneimittelprüfung (AMP) angefangen. Meine neue Heilpraktikerin hat MIR ja, etwas widerwillig, Nux Vomica C1000 Globuli zur Reinigung verschrieben. Natürlich bin ich frei von anderer Medikation, sowohl echter als auch homöopathischer. Das andere Homöopathikum gegen Sehnenscheidenentzündung, Bryonia D12, soll ich ja erst in ca. 3 Wochen beginnen einzunehmen. Obwohl meine Sehnenscheiden für mich schlimmer zu ertragen sind als meine (innere) Unreinheit, Egal, somit dürfte ich alle wissenschaftlichen Voraussetzung für den wissenschaftlichen Vorgang einer AMP efüllen. Ramen.

Es gab keine Nux Vomica C10000, sonst hätte ich sie MIR verschreiben lassen. Sie hat gesagt, dass das schon eine Spezialanfertigung ist, dass ich nur ein Minifläschchen mit 0.5 Gramm Inhalt bekomme, und dass sie es auch gar nicht riskieren wolle, dass ich ein normalgroßes Fläschchen zu Hause hätte!

Heute ging ich also erneut zu meiner Apotheke, wo ich schon sehnsüchtigst erwartet wurde. Die nette Dame vom vorigen mal ging gleich in Deckung, sodass der Chef mich endlich wiedermal bedienen musste. Auch ihn fragte ich, was ich denn bei einer homöopathischen Vergiftung, welche ja bei einer zufälligen Überdosierung des C1000-Ungetüms erleiden könnte, machen könne. Unverständnis. Seine Kollegin warf ein, dass eine Überdosierung bei Homöopathie nicht möglich sei, da die Homöopathie ja nur mit Energie arbeite.

Zum Mitschreiben: Eine Angestellte in einer deutschen Apotheke, im Jahre 2014, wahrscheinlich mit einer echten Schulpharmazeutenausbildung sagte MIR, das Homöopathie mit Energie arbeitet. Die Frage „Wieviele Joule“ habe ich in der Eile nicht herausgebracht. Ich versuchte zu erklären, dass die einzige Energie in Zucker, die Kalorien des Zuckers sind. Unverständnis.

Warum ich das mache, wurde gefragt. Weil ich wissen wolle, worüber ich mich so mockiere! Dann fragte ich, was es für Konsequenzen habe, wenn ich zig Studien vorlegen könnte, welche beweisen, dass Globuli so gut wie Zucker wirken. Ich habe ein Recht auf meine Meinung wurde gesagt. (JA, VERDAMMT, dass sich meine Meinung zufällig mit der Naturwissenschaft deckt, das ist mein Verdienst, weil ich mich wie eine Fahne im Wind der Wissenschaften drehe! habe ich dann nicht gesagt.)

Dann fragte ich, was der Apotheker denn machen würde, wenn ich vor seinen Augen die 0,5 Gramm C1000-Dings schlucken würde. Unverständnis. Dann fragte ich, was denn passieren könne, wenn ich eine ganze Packung Antibiotika auf einmal schlucken würde. Unverständnis. Die Dame sagte, sie müsse noch arbeiten. Der Chef sagte, er müsse noch arbeiten.

So habe ich noch schnell die 0,5 Gramm des C1000-Monsters geleert und habe mich dankend verabschiedet.

Ich lebe noch! BTW: 0,5 Gramm C1000 kosten mehr als 18 Euro. Und ich wette, dass sie dadurch noch ein bisschen besser wirken, wenn man nur dran glauben kann bzw. nichts gegenteiliges weiß!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Suchender, Lernender & Pirat)

Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen IV

Ramen, Leser von kafkaesken Kommunikationsprotokollen mit Krankenkassen!

Es ist vollbracht, ich habe die finale Antwort, welche eine Kasse, eine Firma, geben kann. Sie kam von einer bestimmten Abteilung. Diese Abteilung wird all meine Wünsche, meine Meinungen und meine Anliegen an die Abteilung genannt Beschwerdemanagement weiterleiten. Und ich kann nicht darauf bestehen, vom Beschwerdemanagement eine weitere Antwort zu erhalten. Das wäre nicht zielführend, meint man.

Fünfte und Letzte Runde

Nachdem alle meine Argumente, welche ja, wenn man meine Laune beiseite lässt, dem momentanten Stand der Naturwissenschaften entsprechen, vorgetragen sind, hat die Kasse MIR ihren Standpunkt der Gesetzeskonformität dargelegt.

Da in Deutschland eine gewisse Lobby ein Gesetz durchgeboxt hat, welches Apothekenpflicht für Homöopathie und Anthroposophie vorsieht, kann jede Kasse anbieten diese esoterischen Blödsinne zu übernehmen. Ramen, das ist ja ein guter finaler Satz 😦

Da ich von der Juristerei keinen, aber auch garkeinen Schimmer habe, komme ich alleine nicht mehr weiter. Ich kann Euch, liebe Mitpiraten, aber sagen, was zu tun ist:

Traget die Frohbotschaft ins Volke!

Mein Chefilluminat sagt: Um die Sache hinzubekommen, müsstest Du die FSM-Globuli entweder in eine der anerkannten besonderen Therapierichtungen einordnen – dann die Anerkennung durch deren zuständige Gremien für seine Produkte erhalten (so es da überhaupt Gremien gibt), oder sie über den Politikweg als zusätzliche besondere Therapierichtung bewilligen lassen, was ein paar Jahre teure Lobbyarbeit bedeutet.

Ramen, ich habe wirklich bei den Illuminaten nachgefragt, was zu tun ist. Nein, ich darf nicht sagen, bei wem. Es ist eine Gesetzesänderung zu erwirken. Das weiss ich eigentlich schon seit vielen Monaten. Aber erst jetzt ist es MIR so richtig bewusst geworden, dass in Deutschland Zucker per Gesetz als Heilmittel bestätigt wird – was der Ursprung aller Idiotie ist. Gesetzesänderung geht nur, wenn die zuständigen Parteien es so wollen.

Wir müssen Lobbyarbeit machen! Lasset uns mit unserem Piratenschiff nach Berlin fahren! Wer fährt mit?

Vielleicht kann jemand von Euch noch schnell eine >>Spaghettyrik<< erfinden, aufdass wir den Rudolf-Steiner-Esokram gleich mitbearbeiten können! Ramen!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Illuminat, Prediger, Beinahelobbyist, Skeptiker, FSMoPath, Aufklärer v2.0 & Pirat)