Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen III

Ramen, Leser von kafkaesken Kommunikationsprotokollen mit Krankenkassen!

Ich habe ja vor einigen Wochen bei meiner Kasse, mit der ich ansonsten sehr zufrieden bin, nachgefragt, ob sie esoterischen Blödsinn (damit meine ich vor Allem die Homöopahtie) übernehmen. Ja, das tut sie, mit bis zu 100 Euro pro Jahr. Das sind 100 Euro pro Jahr zu viel! Es geht hier um MEIN Geld! Ramen.

Aus Gründen der Gleichberechtigung, Säkularisierung und weil ich verdammt wütend bin, habe ich meiner ansonsten sehr guten Kasse vorgeschlagen, dann auch die FSMoPathie in ihren Leistungskatalog zu übernehmen, wenn sie schon homöopathische Esoterik bezahlen. Leider wollen sie die FSMoPathie nicht übernehmen. Ich habe meine Trauer schriftlich zum Ausdruck gebracht und wollte wissen, wie man dies begründen könne. Ausserdem habe ich nachgefragt, ob ich die 100 Euro pro Jahr für Homöopathieesoterik auch dann erstattet bekomme, wen ich zu einem esoterischen Heilpraktiker gehe.

Vierte Runde

Liebes [..]-Team!

Schade, dass Sie meine FSMoPathischen Mittel nicht übernehmen, sie sind absolut identisch zu homöopathischen Mitteln. Wie können Sie begründen, dass Sie meine alternative Heilmethode nicht bezahlen? Also, um es mit Ihren Worten zu sagen: Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass FSMoPathika weniger oder mehr Anerkennung benötigen, als Homöopathika bereits haben! Bitte denken Sie darüber nach!

Eine Frage habe ich noch: Ich war soeben bei einem Heilpraktiker und habe eine homöopathische Anamnese (ca. 140EUR) durchführen lassen. Übernehmen Sie Homöopathie vom Heilpraktiker?

Danke, das Allheilige Fliegende Spaghettimonster soll Ihre Auffassung von Wissenschaft in höhere Ebenen befördern! Vielleicht wollen Sie auch etwas mehr über esoterischen Blödsinn, wie zB. Homöopathie einer ist, nachdenken! Ramen.

Ihr Kunde, welcher Sie zum Thema „esoterischer Blödsinn“ auch noch weiterhin beraten wird 🙂

Mr. MIR

Ein paar Tage später kam ein Telefonanruf, in dem MIR mitgeteilt wurde, dass meine Kasse nur dann Homöopathie bezahlt, wenn sie ein SCHULMediziner verschreibt. Heilpraktiker werden von meiner Kasse nicht anerkannt. UND DAMIT BIN ICH JA SCHONMAL EIN BISSCHEN ZUFRIEDEN! Das Telefonat hatte jedoch den Hauptinhalt, der netten Dame, welche ich an ihre Grenzen führte, zu sagen, dass es egal ist, ob die Homöopathie ganzheitlich, etc. ist, da sie nämlich wirkungslos ist. Mit wirkungslos meine ich genauso heilsam wie Zucker. Mehr und mehr verwendete ich die bösen, aber nur zu wahren Worte „esoterischer Blödsinn“. Ramen.

Die Dame fragte mich dann verzweifelt, was ich eigentlich wolle. Sie tat MIR leid, aber sie kriegt das alles ja eh von MEINEM Geld bezahlt.

Ich will das: Ich will auf der Matte stehen, bei meiner ansonsten sehr guten Kasse, ich möchte der skeptische Troll sein, den sich meine ansonsten sehr guten Kasse eingetreten hat, bis ich endlich mit jemanden von dort kommunizieren kann, der sich nicht hinter den schwachsinnigen Worten „alternativ“, „ganzheitlich“, „individuell“, „nebenwirkungsfrei“ oder „komplementär“ versteckt, während er für Heilzuckerkügelchen eine Lanze bricht oder brechen muss! Ich will mit jemandem reden, der keine Verpflichtung hat, in Callcentern Kunden bei Laune halten zu müssen, freundlich und floskelig sein zu müssen und beschwichtigen zu müssen.

Ich möchte mit meiner penetranten Art zum Vorstand der Kasse vordringen und dort gesagt bekommen, warum man zwischen Zucker und Zucker (Homöopathie und FSMoPathie, Anm.) unterscheidet. Und dann möchte ich über

  • Wissenschaftstheorie,
  • Wissenschaftspraxis,
  • Irrelevanz der Volksmeinung in Bezug auf naturwissenschaftliche Forschungsergebnisse,
  • Wirtschaftlichkeit in Bezug auf „Verschleppung von Therapien durch homöopathische Idiotien“,
  • Ethik in Bezug auf „Verschleppung von Therapien durch homöopathische Idiotien“,
  • Säkularisierung des Gesundheitssystemes und
  • Aufklärung 2.0

predigen. Aber ich wäre auch damit zufrieden, wenn sich meine Kasse aus freien Stücken selbst säkularisiert.

Wenn meine Kasse sich säkularisiert hat, so werde ich der nächsten Kasse auf den Sack gehen, obwohl ich dort niemals Kunde sein werde.

Ramen.

Ich habe nach diesem spirituellen Telefonat, welches ich mit viel guter und wahrer Energie geführt hatte, beschlossen, meine Predigt zu verschriftlichen:

Guten Tag!

Bitte finden Sie meine vorherigen Versuche, Ihnen zu erklären, dass die Homöopathie esoterischer Blödsinn ist, und dass ich nicht dafür bezahlen will, hier:

https://fsmosophica.wordpress.com/2014/08/02/nachweislich-wirkungslose-medikamente-und-krankenkassen-i

https://fsmosophica.wordpress.com/2014/08/21/nachweislich-wirkungslose-medikamente-und-krankenkassen-ii

Die erneuten telefonischen „Verhandlungen“ von heute drehen sich wiederum um das Thema: WARUM MISSBRAUCHT DIE [..] MEIN GELD, UM ESOTERISCHEN BLÖDSINN (IE., HOMÖOPATHIE) FÜR ANDERE KUNDEN ZU FINAZIEREN?

Ich werde Sie, meine ansonsten sehr gute [..], auch weiterhin mit Telefonaten und Emails überhäufen, bis ich jemanden an der Strippe habe, der mir sagen darf (Kompetenzfrage), warum ich dafür zahlen muss, wenn ein anderer [..]-Kunde esoterischen Blödsinn, wie die Homöopathie einer ist, konsumieren will.

Wie komme ich, Mr. MIR, dazu, die arrogante, vernichtende, respektlose und endgültige Aussage „HOMÖOPATHIE IST ESOTERISCHER BLÖDSINN“ zu verwenden? Die Ergebnisse der naturwissenschaftlichen Forschung, welche nicht meine persönliche Meinung bzw. nicht meine Einstellung wiederspiegeln, sind eben derart, dass man sagen kann, dass homöopathische Zuckerkügelchen genauso gut heilen können, wie Zuckerkügelchen heilen können. Und wenn jemand glaubt, dass Zuckerpillen heilen können, dann sage ich, dass diese Person esoterischen Blödsinn glaubt.

Ist diese Aussage für Sie, geehrter [..]-Mitarbeiter, verständlich? [JA, NEIN]

Wenn Sie es wirklich wollen, wenn Sie es wirklich riskieren wollen, etwas zu lernen, dann kann ich Ihnen Forschungsresultate aufzählen, welche eindeutig belegen, dass die Homöopathie esoterischer Blödsinn ist, ie., dass Homöopathie so gut heilen kann wie auch Zucker heilen kann. Mit Forschungsresultaten meine ich ernstzunehmende wissenschaftliche Papers aus hochrangigen Fachjournalen, nicht aber esoterischen Blödsinn aus schwachsinnigen Journalen, wie zB. „Homeopathy“ http://www.journals.elsevier.com/homeopathy.

Bitte haben Sie Nachsicht, dass ich Worte wie „Blödsinn“ oder „Schwachsinn“ häufig verwende, aber diese Worte beschreiben die Esoterik, im speziellen die Homöopathie, am Besten!

Also, was ich von Ihnen will: Bitte verbannen Sie den esoterischen Blödsinn Homöopathie (und die Anthroposophie auch) aus Ihrem Leistungskatalog! Säkularisieren Sie sich von esoterischem Irrglauben! Auch dann, wenn das Volk, die Mehrheit Ihrer Beitragszahler, esoterischen Blödsinn wie die Homöopathie einer ist, konsumieren wollen. Ich als Akademiker, Säkularist, Pirat und Skeptiker sehe es nicht ein, das Sie mein Geld in esoterischen Schwachsinn (wie die Homöopathie einer ist) von anderen stecken!

Um meiner Forderung der Säkularisierung Nachdruck verleihen zu können, habe ich Ihnen das Angebot unterbreitet, die alternative Heilmethode genannt FSMoPathie (https://fsmosophica.wordpress.com/2014/06/04/die-fsmopathie) EBENFALLS in Ihren Leistungskatalog zu integrieren. Die FSMoPathie ist, wie die Homöopathie auch, ganzheitlich, sanft, individuell, nebenwirkungsfrei und sehr sehr spirituell! Die FSMoPathischen Medikamente bestehen ebenfalls aus reinem Zucker und sie sind ebenfalls so heilsam, wie reiner Zucker. Somit ist wissenschaftlich bewiesen, dass die FSMoPathie genausogut wie die Homöopathie ist. Und deswegen, wenn Sie Homöopathie bezahlen, dann haben Sie kein Argument, die FSMoPathie nicht zu bezahlen!

Ist diese Aussage für Sie, geehrter [..]-Mitarbeiter, verständlich? [JA, NEIN]

Ich danke Ihnen, dass Sie mich anhören mussten! Ich werde mich wieder melden, bis ich Ihre Hierarchieleiter nach oben klettern konnte, und mit kompetenten Entscheidungsträgern reden konnte! Von diesen Verlange ich eine sachliche Erklärung, warum ich für den Irrglauben anderer zahlen muss.

Danke, ein schönes WE und Lg,

Das Fliegende Spaghettimonster möge Ihr wissenschaftliches Urteilsvermögen stärken!

Mr. MIR
Ramen

So. Jetzt bin ich nicht mehr so arg wütend 🙂

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Säkularist, Akademiker, penetranter Skeptikertroll der sein Geld nicht mehr für Irrglauben ausgeben lassen will, FSMoPath, Aufklärer v2.0, Illuminat & Pirat)

Heilpraktiker und deren Gesetze

Artemisa.de sagt: HeilpraktikerIn werden – so geht’s […] Wer in Deutschland die Heilkunde ausüben will, muss Arzt, Psychotherapeut oder Heilpraktiker sein. Das zuständige Gesundheitsamt nimmt eine schriftliche und mündliche Prüfung ab, die „eine Gefährdung der Volksgesundheit“, sprich eine Gefahr für den Patienten, ausschließen soll.

Stupidedia.org sagt [ganz ohne Stupi]: Heilpraktiker – auch als Parkbankmediziner bezeichnet – sind schlecht ausgebildete und absolut überflüssige Möchtegernschamanen, -psychologen und -ärzte, die ahnunglose Gegner der klassischen Medizin mit ebenso skrupel- wie hirnlosen „Naturheilmitteln“ oder Schamanenkulten übers Ohr hauen.

Impulse-schule.de sagt: Der Heilpraktikerberuf ist neben dem Beruf des Arztes der zweite in Deutschland zugelassene freie Heilberuf.

Ramen, Säkularisten!

Neben den Ärzten gibt es in Deutschland noch einen weiteren (freien) Heilberuf. Es gibt per Heilpraktikergesetz von 1939 den Berufsstand der Heilpraktiker. Wie kann der Heilberuf, der heiligste Beruf, welcher die allermeisten Vorkenntnise erfordert, frei sein? Frei heißt hier vor allem frei von Fachwissen, nicht? Heißt es auch frei von Kontrolle, frei von Haftung, frei von jeglichem Wirkungsnachweis und frei von Kundenschutz?

Es gibt 30,000 Heilpraktiker, ie., Zivilisationsschamanen, in der Bundesrepublik, Tendenz steigend. Esoterische Laien, die an der Volksgesundheit alternativ herumdoktern dürfen, nachdem diese gesetzlich vorgeschriebenen Voraussetzungen für die Zulassung zum Heilpraktiker erfüllt wurden:

  • Mindestens einen Hauptschulabschluss,
  • die Vollendung des 25. Lebensjahres,
  • einen guten Leumund (polizeiliches Führungszeugnis) sowie
  • eine entsprechende gesundheitliche Eignung (ärztliches Attest).

Die Berufsordnung ist nicht rechtsverbindlich, Heilpraktiker ist kein Ausbildungsberuf. Die Heilpraktikerprüfung ist stellt vor allem fest, dass der Heilpraktiker weiss, wann er einen echten Mediziner rufen muss. Auf deutsch heißt das, dass jeder Hauptschulabgänger mit Zusatzkenntnissen Ihnen als Heilpraktiker die Aura ausrichten darf, Astralkörper verschieben und aufladen kann, und mittels Reiki Jesus werden kann. Er könnte Sie aber auch auf homöopathischem Wege gegen die Angst vor Chemtrails oder Elektrosmog immunisieren, aber ich vermute, das ist in der Szene nicht üblich. Sie müssen jemanden, der nicht wissen kann, was er tut, nur bezahlen und dürfen sich dann über spirituelle alternative Lebensberatung und Gesundheitscoaching erfreuen. Und das mit viel natürlichem Wellness und dicken Worten wie evtl. Quantenheilung, die sofort wirken. Aber Sie verpassen dadurch vielleicht den rechten Zeitpunkt, bei echter Krankheit zu einem echten Arzt zu gehen. Immerhin gehen Sie ja zum HEILpraktiker, und der heilt doch, oder?

Stellen Sie sich vor, es gäbe den Beruf des Pilotenpraktikers und die Berufsausbildung würde sicherstellen, dass der angehende Pilotenpraktiker weiss, wo man nicht hinfliegen darf und wie man einen Notruf absetzt.

Heilpraktiker sind ausbildungstechnisch gesehen behandelnde Nichtmediziner, aber ich möchte dem mittleren Heilpraktiker nicht absprechen, für seine „Patienten“ auch mal gute gute Energien aktivieren zu können.

Isolde Richter sagt: Bei der Überprüfung muss nachgewiesen werden, dass man seinen Patienten nicht schaden wird, nicht jedoch, dass man ihnen nützen wird.

Ursula Caberta sagt: Täterschutz – Das deutsche Heilpraktikergesetz.

Frage an Euch: Was genau gilt für Ärzte, für deren Prüfungen und deren Zulassung?

Selbstverständlich führt das deutsche Heilpraktikergesetz von 1939 dazu, dass sich praktizierende Unärzte zu Unärzteclubs für Praktizierende zusammenschließen: Bund Deutscher Heilpraktiker: zukunftsweisend – praxisnah – serviceorientiert. Fachverband Deutscher Heilpraktiker e. V.: 200 Methoden um gesund zu werden, 7000 Praxen & Infos für Ihre Gesundheit.

Das deutsche Heilpraktikergesetz ist ein gutes Beispiel für eine Hauptschulmedizin. Vom Arzt unterscheidet ihn, dass keinerlei Ausbildung vorgeschrieben ist. Ein Heilpraktiker muss den Stoff von nur zwei Büchern beherrschen, während ein Arzt sich während seiner Studienjahre regelmäßig mit der gesamten Materie befasst hat. Ich weiss wovon ich rede, ich besitze diese zwei Heilpraktikerbücher und ich kenne auch den Umfang der Fachbibliothek von Medizinstudenten! Jede Arzthelferin und jeder Altenpfleger hat mehr Medizin-Theorie zu pauken als ein offiziell zugelassener Heilpraktiker.

Das Heilpraktikergesetz legt glücklicherweise fest, dass seine Befugnisse gegenüber einem Arzt etwas einschränkt sind. Er darf keine verschreibungspflichtige Medikamente verordnen, keine Geburtshilfe betreiben und bestimmte Infektionskrankheiten nicht behandeln. Jedoch darf er – da er ja keinerlei Ahnung hat – Impfkritik verbreiten und Radikaldiäten verschreiben, welche er zB. mittels Irisdiagnostik, mittels Pendeln oder einer anderen schwachsinnigen Diagnosemethode festgestellt hat. Ein Heilpraktiker darf auch Psychotherapie anbieten und durchführen – als ob die geistige Gesundheit des Menschen vogelfrei wäre.

Das Gesundheitsamt schreibt vor, dass der Heilpraktiker keine frei erfundenen Phantasietherapien durchführen darf. Mal sehen, ob das Amt MIR nicht doch die Lizenz zum Ausführen der FSMoPathie erteilt …

Wenn ich könnte, ich würde mich gegen die Heipraktiker verschwören, hähähähähäääää. Ich würde ein Gesetz erzwingen, nach welchem ab nun die Berufsbezeichnung „Wellness-coach“, „Zuhörpraktiker“ etc. anstatt Heilprakitker zu verwenden ist. Ramen.

Ich spreche dem mittleren deutschen Heilpraktiker seine Menschenkenntnis nicht ab und ich bin der Meinung, dass der mittlere deutsche Heilpraktiker seinen „Patienten“ im Rahmen des Placebo-Effektes, ie., wenn sie gesund sind, sehr gut helfen kann. Aber sobald ein Patient medizinische Hilfe sucht, so kann ihm von einem Hauptschulmediziner beinahe gar nicht geholfen werden. Darin liegt die Gefahr – und das gesetzlich geschützt!

Stiftung Warentest sagt: Heilpraktiker: Gesamteindruck positiv
Berufsbild Heilpraktiker: Was sie tun, wird nicht geprüft. Von Akupunktur bis Geistheilung, von Homöopathie bis Zelltherapie – Heilpraktiker praktizieren Vieles, oft auch Exotisches.

Der Kluge lebt vom Dämlichen und der Dämliche von der Arbeit. Aber Sie haben keinen Grund anzunehmen, dass ein Heilpraktiker klüger als Sie ist!

Weiterführendes und Aufgaben für den interessierten Leser

Heute war ich, wie versprochen, bei einem Heilpraktiker. Ich habe keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht. Aber das will ich Euch ein andernmal predigen! Jetzt musste ich über das System schimpfen!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Säkularist & Pirat)

Das FSMoPathische Arzneimittelbild von Spaghetti (Nudulus spaghetti)

Dr. med. Sonja Reitz sagt: Warum Homöopathie keine Placebowirkung ist (aus Dr. med. Sonja Reitz: Rund um die Homöopathie)

Wichtiges aus Wissenschaft und Logik

Gegner der Homöopathie und Ungläubige [Links und Hervorhebungen von MIR] führen den weltweit zu sehenden Effekt homöopathischer Behandlungen oft auf den Placeboffekt zurück, d.h. auf die Erwartungshaltung des Patienten gegenüber dieser zunächst etwas exotisch anmutenden Therapieform.  Dieses immer wieder gerne verwendete „Totschlagargument“ einer ungenauen  wie auch letztlich unwissenschaftlichen Betrachtungweise kann jedoch die Wirkungsweise homöopathischer Mittel wie auch der homöopathischen Behandlung nicht und auch nicht überwiegend erklären, denn es sprechen viele Argumente gegen den unspezifisch wirksamen Placeboeffekt (der wirkt genauso bei anderen Methoden und unterschiedlichen Medidkamenten) und für einen spezifischen Heileffekt der Homöopathie.

Ramen, zu heilende gläubige Mitpiraten!

Ich habe vor Kurzem zehn FSMoPathische Einzelglobuli Nudulus spaghetti C23 hergestellt, indem ich die folgenden Heiligen Worte an die Rohglobuli richtete:

1) “Fnord Fnord, Heile. Eris, Heile. FSM, Heile. Hail Eris & Ramen.” (Das Aufbringen der Heilinformation 1. Art; generelle Info zu heilen)

2) “Nudulus spaghetti, Heile. Eris, Heile. FSM, Heile. Hail Eris & Ramen.“ (Das Aufbringen der Heilinformation 2. Art; spezifische Heilinfo)

Wirklich! So geht das! Ich bringe die Heilinformationen der Urtinktur mittels Besprechungsritualen ein, während Homöopathen es mittels Schütteln und Verdünnen versuchen. Beides erscheint aus der Glaubensperspektive der Naturwissenschaften im Jahre 2014 gleichwertig.

Anschließend habe ich 10 Tage lang je eines meiner eigens hergestellten FSMoPathischen Globuli Nudulus spaghetti C23 getestet. Hier ist es nun, Arzneimittelbild des ersten spirituellen und nebenwirkungsfreien alternativen Allheilmittels der FSMoPathischen Nudelserie: Nudulus spaghetti. Ramen und Hail Eris.

Wirkungen bez. Erkenntnisfähigkeit

Das Einnehmen von Nudulus spaghetti C23 führt

  • zum Bewusstsein, kein Lichtpionier sein zu können. Lichtwesen haben anscheinend zu wenig Nudeln bzw. Dendriten im Kopf.
  • zum Bewusstsein, ein Laniakeaner zu sein. Laniakea ist nicht zufällig in der Struktur eines Spaghettigerichtes durch seine Nudelige Heiligkeit erschaffen worden.

Wirkungen bez. Körperheilung

Das Einnehmen von Nudulus spaghetti C23 führt

Wirkungen bez. Heilung des Geistes

Das Einnehmen von Nudulus spaghetti C23 führt

Sonstige Erkenntnisse (ACHTUNG: mit unter Inhalte von christlichem Alternativglauben!)

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(FSMoPathischer Feldforscher, Seher, Arzneimitteltester, ex-Lichtpionier, Laniakeaner & Pirat)

What is Placebo – Homöopathen geben nur die halbe Antwort

Guidingsymptoms.com sagt: The placebo effect can be described as the positive change to a patients health, made by, the patients expectation or belief that what they are taking will make them better. Skeptics of homeopathy use “the placebo effect” as the only explanation as to why homeopathy works. But is “placebo” only unique to homeopathy? Or is this effect seen in “conventional medicine”?  The fact of the matter is, this effect is seen in all forms of medicine and even in surgery itself.

Zu Deutsch: Der Placeboeffekt kann als die positive Veränderung des Gesundheitszustandes eines Patienten beschrieben werden, welcher allein dadurch zustande kommt, dass der Patient glaubt oder erwartet, dass das was er einnimmt, ihm auch hilft. Skeptiker wollen die Wirkung der Homöopathie einzig und allein durch den Placeboeffekt erklären. Aber ist der Placeboeffekt allein bei der Homöopathie zu finden? Oder wirkt er auch bei konventioneller, ie., evidenzbasierter Medizin? Es ist ein Faktum, dass dieser Effekt immer mitwirkt, sei es bei der Medikamentengabe oder bei Operationen.

Ramen, Suchende!

Der obige Text ist nett, informativ, leicht verständlich, korrekt und einwandfrei. Aber er ist nicht vollständig in seiner Argumentation. Was er offen lässt ist, ob nicht doch noch ein zusätzlicher Heileffekt zur Gesamtwirkung der Homöopathie beiträgt.

Die Erste MIR’sche Hypothese

Für mich als Guru und Freizeitforscher ist es nun an der Zeit, meine alternativspirituellen Hirngespinste zu konkretisieren:

Die erste MIR’sche Hypothese: Der zusätzliche Heileffekt der Homöopathie ist gleich groß wie der zusätzliche Heileffekt der FSMoPathie.

Quiz für meine JüngerInnen: Wer zuerst postet, wie man diesen zusätzlichen Heileffekt der Homöopathie und der FSMoPathie quantifizieren kann, wird 1 Jahr lang in mein Abendgebet eingeschlossen!

Dieses sehr coole Video, welches ich vom obigen Homöopathieartikel gestohlen habe, möchte ich Euch nicht vorenthalten:

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Animalischer Magnet, Freizeitforscher, Guru, Heiler, & Pirat)

Dear Dr. Nancy Malik, I have some Questions to you!

UPDATE: Dear „Dr“ Nancy M, thx 4 blocking:)

Ramen, World-wide Followers, Pirates!

When one starts to use Twitter, a discussion can be spanned over the whole globe and beyond. Therefore, I have decided to preach in English from time to time. Let me preach today to a Bachelor of Homoeopathic Medicine and Surgery from ‘Homoeopathic Medical College and Hospital’, Chandigarh directly! Ramen.

Dear Dr. Nancy Malik!

Thank you very much for our discussions in microblog-format. However, a microblog is not suitable for a deep discussion. We have started to paste links and we have assumed that the other one is reading their content lateron.

I have been going through all your tweets and tried to analyze your claims on homeopathy. I will state some concise questions, which arise from your claims and I hope that you will find the time to answer them for us, the rest of the human beings, in a concise scientific manner. Please read all questions first, before you start to answer! I ask you not to answer each question by only putting a link, I ask you to write some 3-5 sentences of text, which of course can be supported by links!

OK? Let us start!

1) What is Science? How would you define Science?

2) What is Evidence? How would you define Evidence?

3) How would you define Esotericism?

4) How would you define Believe?

5) How would you define Healing?

6) How would you define the Placebo-Effect?

7) How would you define a Placebo-Treatment?

8) Can you attest the Presence of any „Particles“ or „Structures“ in a Homeopathic Remedy Sulphur C30 Globules in a scientific way?

9) Can you differentiate between Arnica Montana C30 and Sulphur C30 in a scientific way?

Dear Nancy, I hope to get your answers! Of course it can happen that I turn into a homeopath after I have understood all of them!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de
(Pirate)

Dir ist besser geholfen, wenn Du weisst, dass …

Ramen, geehrte Kunden!

Ich habe in einem Gespräch über den Glauben an die Pseudowissenschaft ein neues schönes Argument gefunden, um zu entkräften, dass wir Piraten ja nur den Leuten den Glauben wegnehmen wollen, und dass das schlecht sei.

NEIN, ES IST GUT wenn jemand seinen falschen Glauben verliert und somit ein Bisschen Wissen mehr in der Tasche hat.

Es ist zB. gut, wenn eine junge Mutter weiss, dass Globuli nur so gut wirken wie ein Placebo. Man nimmt ihr mit dieser (Zwangs)information nichts weg, man gibt ihr was! Sie weiss dann, dass sie Ihr Kind auch mit <you name it> „behandeln“ kann, um den gleichen Effekt wie mit homöopathischem Blödsinn zu erzielen. Auch wenn eine Mutter eines Zehnjährigen voller Stolz sagt, dass damals Globuli zB. die Asthmaanfälle des Säuglings

Ausserdem wirkt der famose Placeboeffekt sehr wohl bei Kindern (und Tieren), weil der Elternteil (Tierhalter) beruhigter ist und positivere Schwingungen auf allen Ebenen ausstrahlt, sobald er etwas sanftes alternatives nebenwirkungsfreies heilendes angewendet hat. Wissen rocks! AAAAAARrrrrrr!!

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(FSMoSoph, Zwangsinformant, Heiler, Berater, Guru & Pirat)

Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen II

Meine Krankenkasse sagt: Gern übernehmen wir die Kosten für Ihre homöopathischen, pflanzlichen, alternativen Arzneimittel bis zu einer Höhe von 100 Euro im Kalenderjahr!

Ramen!

Nun habe ich mich entschlossen, mir 100 EUR jährlich von meiner Kasse zurückzuholen! Ich habe die Damen und Herren an der Service-Emailadresse gebeten, das höchste Gremium meiner Kasse mit meinem unten abgedruckten Text zu versorgen, in dem ich einen alternativspirituellen, wissenschaftlichen und sehr wirtschaftlichen Vorschlag zu unterbreiten versuchte.

Dritte Runde – Die Flucht nach vorne

Sehr geehrter Vorstand der [..]!

Lassen Sie mich vorwegschicken, dass ich mit den Leistungen Ihrer Kasse sehr zufrieden bin! Auch bedanke ich mich für die Email- und Telefonkonversation mit Ihren kompetenten Mitarbeitern über das Thema Esoterik, Homöopathie und sonstige Pseudomedizin. Für Ihren Komfort habe ich diese Konversation anonymisiert online zur Verfügung gestellt: https://fsmosophica.wordpress.com/2014/08/02/nachweislich-wirkungslose-medikamente-und-krankenkassen-i.

In einer Email haben Sie erwähnt, dass die [..] Kosten für homöopathische Arzneimittel bis zu einer Höhe von 100 Euro im Kalenderjahr übernimmt.

Ich bin der Erfinder einer neuen spirituellen Heilmethode, welche ich FSMoPathie (https://fsmosophica.wordpress.com/2014/06/04/die-fsmopathie) genannt habe. Die FSMoPathie ist höchstwahrscheinlich der Homöopathie ebenbürtig, obwohl das Herstellungsverfahren merklich anders ist. Homöopathen bringen die „Heilinformation“ der Urtinktur durch verdünnen und durch verschütteln in die Zuckerkügelchen, während ich die „Heilinformation“ der Urtinktur durch Besprechungsrituale einbringe. Somit gilt das Dogma von Hahnemann „Gleiches mit Gleichem heilen“ auch bei der FSMoPathie, während sein anderes Dogma „je verdünnter um so wirkungsvoller“ entfallen kann. Das macht die FSMoPathie ein wenig wissenschaftlicher, als die Homöopathie seit 200 Jahren ist.

Ich habe mich im Kalenderjahr 2013 FSMoPathisch selbst behandelt und habe festgestellt, dass die FSMoPathie genausogut wie die Homöopathie wirkt. Meine Eigenbehandlung hat Kosten in der Höhe von exakt 100 EURO verursacht. Darf ich Sie bitten, mir einhundert Euro Behandlungskosten für diese alternative, sanfte und traditionelle Heilmethode genannt FSMoPathie, welche der Homöopathie gleichwertig zu sein scheint, zurückzuerstatten. Ich kann Ihnen auch gerne eine Rechnung darüber ausstellen!

Jegliches wissenschaftliche Ergebnis sagt, dass die Homöopathie genausogut wie Zuckerkügelchen wirkt. FSMoPathika sind Zuckerkügelchen. Somit finde ich es nur fair, wenn Sie meiner Forderung nachkommen könnten. Danke! FSMoPathika sind nur halb so teuer wie Homöopathika, und ich vermute, dass Sie das sehr gerne hören. Ich kann Ihnen gerne erlauben, die traditionelle und sanfte FSMoPathie in Ihren Standardalternativleistungskatalog zu übernehmen.

Falls Sie an meiner Aussage, dass die FSMoPathie genausogut wie die Homöopathie wirkt, Zweifel haben – was Sie natürlich tunlichst haben sollten – so appelliere ich an Ihren Forschungsdrang: Sie könnten eine Feldforschung unterstützen, welche auf wissenschaftliche Art und Weise (ie., doppelblind, randomisiert, placebokontrolliert) feststellen kann, ob die FSMoPathie nun tatsächlich genausogut wie die Homöopathie wirkt. Es wäre dann durch Ihre Hand ein weiters mal bewiesen, dass  Homöopathika genausogut wie Zuckerkügelchen wirken (https://fsmosophica.wordpress.com/2014/08/05/der-heilige-wissensschatz-uber-die-wirkungslosigkeit-der-homoopathie).

Ich appelliere an die [..], einen spirituellen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Sprung nach vorne zu machen, und die FSMoPathie der Homöopathie gleichzustellen. Das Fliegende Spaghettimonster wird es Ihnen danken!

Meine Bankdaten liegen Ihnen ja bereits vor.

Vielen Dank im voraus und mit den besten Grüßen,

Mr. MIR

Weiterlesen „Nachweislich wirkungslose Medikamente und Krankenkassen II“

Förderung für Wahlpflichtfach FSMoPathie

 — MIR FSMoSophic Services, Pressestelle —

Fördermaßnahme von MIR FSMoSophic Services: mind. 75 EUR pro Semester können für die Einrichtung eines Wahlpflichtfaches FSMoPathie von Universitäten beantragt werden.

Seit mehr als zehn Jahren besteht laut der Approbationsordnung für Ärzte die Möglichkeit die Homöopathie als Wahlpflichtfach sowohl für den ersten Abschnitt der ärztlichen Prüfung als auch für den zweiten Abschnitt anbieten zu können. Warum sollte es nicht auch möglich sein, die FSMoPathie sowohl für den ersten Abschnitt als auch für den zweiten Abschnitt anbieten zu können?

Medizinische Fakultäten bzw. Institute können ab dem Wintersemester 2014/15 bei MIR FSMoSophic Services: Placebo und Medizin eine finanzielle Förderung ihres Wahlpflichtfaches FSMoPathie in Höhe von mind. 75 EUR pauschal und pro Semester beantragen. Auch bei der Suche nach möglichen Referenten und Curricula kann MIR FSMoSophic Services auf Wunsch unterstützend und vernetzend tätig werden. Wir hoffen, dass im kommenden Semester bis zu 10 Universitäten dieses Angebot für die Studierenden bereitstellen können.

Bewerbungen für die Förderung sind formlos in den Kommentaren unter diesem Artikel einzureichen, sobald die Universität die eingeplant hat, FSMoPathie als Wahlpflichtfach im Medizinstudium anzubieten. Auszahlung am Semesterende, nach der nachweislichen Abhaltung der FSMoPathie-Vorlesung.

Bewerbungsfrist für das Wintersemester 2014/15 ist der 15. September 2014.

Wir freuen uns, wenn Universitäten dieses Angebot für Ihre Lehrveranstaltungen nutzen möchten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Alternativ können die ersten zehn Universitäten mit je 75 Euro (einmalig) gefördert werden, welche ein Wahlpflichtfach „Kritisches Denken für Mediziner und Pharmazeuten“ einführen. Ramen.

MIR FSMoSophic Services

Mr_MIR @ live.de


Merkmale dieser Pressemitteilung:
Studierende, Lehrende, Dekane
Gesundheit / Pflege / Medizin / Unterstützung / Placebomedizin
Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung Medizin
überregional, Deutschland, Österreich

Ramen, ab heute müssen FSMoPathische Besprechungen den lateinischen Namen der Urtinktur benutzen

Ramen, geehrte Mitgläubige!

Heute beim Schauen habe ich zugechannelt bekommen, dass ab jetzt die alternativspitrituellen Besprechungen der FSMoPathischen Heilmittelchen nur mehr dann valide sind, wenn sie den Namen der Urtinktur im lateinischen Wortlaute erschallen lassen. Dies ist deswegen besser, weil man den Kunden dadurch besser beeindrucken kann, und das fördert den Placboeffekt. Die lateinischen Namen der FSMoPathischen Urtinkturen sind natürlich im beinahe offiziellen FSMoPathischen Arzneibuche verzeichnet!

Für Ihren Komfort habe ich den neuen offiziellen Besprechungregeln nochmals aufgeschrieben. Es sind zwei Durchgänge mit je bis zu sechs Sessions durchzuführen. Im ersten Durchgang wird die allgemeine Heilinformation, ie., die Information zu Heilen, aufgesprochen.

Das Aufbringen der Heilinformation 1. Art

Fnord Fnord, Heile. Eris, Heile. FSM, Heile. Hail Eris & Ramen.“

Im zweiten Typus von Sessions wird die spezielle Heilinformation der Urtinktur aufgesprochen.

Das Aufbringen der Heilinformation 2. Art

[lat.] Urtinktur, Heile. Eris, Heile. FSM, Heile. Hail Eris & Ramen.

Mit der einmaligen Exposition von Rohglobuli mit den Heiligen Heilworten beider Arten ist die charakteristische Potenz C23 hergestellt worden. Wiederholtes Anwenden beider Sessions führt zu folgenden charakteristischen Potenzen: C42, C64, C92, C128, C666.

Bei MIR gingen noch keine Anfragen zur FSMoPathie ein, aber der Wunsch nach lateinischer Bezeichnung ist bis jetzt in 67 % aller Anfragen genannt worden. Diese formale Änderung im heiligen rituellen Vorgehen bei der Herstellung von FSMoPathischen Arzneimitteln tut der Tatsache keinen Abbruch, dass FSMoPathika gleichwertig zu hochpotenzierten Homöopathika sind.

Hail Eris & Ramen.

Mr_MIR @ live.de

(Homöopath-Anwärter, FSMoPath & Pirat)

Reductio Ad Absurdum

I am the Flying Spaghetti Monster. Thou shalt have no other monsters before Me. (Afterwards is OK; just use protection.) The only Monster who deserves capitalization is Me! Other monsters are false monsters, undeserving of capitalization.
Suggestions 1:1, The Loose Canon

Ramen!

Auch Gurus haben Gurus. Heute durfte ich mit einem meiner Wissenschaftstheoriegurus über meine FSMoPathische Arzneimittelprüfung reden. Er meinte, sie ist prinzipiell gut, aber ich sollte auch auf die rechtlichen Aspekte aufpassen.

Werden alle Zuckerkügelchen in der europäischen Rechtslandschaft gleich behandelt? Was passiert, wenn ich als noch-nicht Homöopath und noch-nicht Heilpraktiker apothekenpflichtige Zuckerkügelchen im Rahmen meiner FSMoPathischen Arzneimittelprüfung an unwissende Studienteilnehmer, ie, Tester, weitergebe, sie zur Einnahmen auffordere, dann die homöopathische Umkehrwirkung einsetzt und den Probanden krank macht? Bin ich zu belangen, wenn ich gesunde Menschen dazu animiere, homöopathische Mittel, ggf. in überhöhten Dosen, einzunehmen, obwohl ich fachlich weder in der Lage bin, über mögliche homöopathische Nebenwirkung aufzuklären, geschweige denn Hilfe leisten zu können? Immerhin sind Homöopathika ja besondere Therapierichtungen.

Nun denke ich über das nach, was ich tue. Ob ich kleinlich, kleinkariert und spießig bin, weil ich mich ja so intensiv mit viel Freizeitenergie um Sachen kümmere, an die ich ja ohnehin nicht glaube. Weil ich ja andere Menschen von ihrem Glauben abbringen möchte. Weil ich ja nur Propaganda für die Schulmedizin mache. Weil ich ja auch 10.000 Euro monatlich von der Pharmalobby bekomme;) und weil ich zu den Illuminaten gehöre. Und weil ich ja nur schlechte Energien verbreite. Und böse Schwingungen.

Was wir Priester des Heiligen Monsters so machen ist, die gleichen Zuwendungen von der Öffentlichkeit zu fordern, die auch andere irrationale Glaubenssysteme erhalten. Angefangen hat es im Heiligen Jahre 2005 mit dem öffentlichen Brief des Ersten Prophenen der Neuzeit Bobby Henderson:

Der Anlass für die Gründung dieser Religion war die öffentliche Diskussion um die Unterrichtung von Intelligent Design an US-amerikanischen Schulen. Unter Verweis auf das – gerade auch von den Verfechtern des Intelligent Designs verwendete – Argument der Gleichberechtigung forderte Henderson in einem offenen Brief an die Schulbehörde von Kansas, auch seine Glaubenslehre müsse wie die kreationistische im Unterricht vermittelt werden dürfen. Diese Forderung ist als Parodie zu verstehen und soll zeigen, dass religiöse Inhalte im naturwissenschaftlichen Unterricht nichts zu suchen haben, völlig ungeachtet des persönlichen Glaubens.

Wir wollen Gleichberechtigung. Mit Säkularisierung wären wir aber auch einverstanden! So fühlten sich auch Anhänger der althergebrachten Kirchen gezwungen, sich der Sache anzunehmen:

Joe Carter sagt: You have to pity the modern atheist who attempts to present arguments for her cause. Unmoored from any respectable intellectual tradition, each generation is forced to recreate anti-theistic arguments from scratch. The result is that the claims which they believe to be clever and damning often turn out to be—to use a technical philosophical phrase—just plain silly.

Aber diese parodistische Auffassung Seiner Nudeligen Heiligkeit ist heutzutage nicht mehr vorherrschend. Es gibt bereits viele Erdenmenschen, welche in echt an das Allheilige Nudelige FSM glauben. Uns ist es egal, ob man früher glaubte, es sei alles nur eine Parodie. Wir finden das ewige sich herumschlagen mit logischen Keulen gar nicht so wichtig. Wir glauben schon an den Nudeligen Schöpfer, den Auslöser des Urknalles. Ramen.

Mit meinen spirituellen Fähigkeiten habe ich, Euer Guruji, die Heilige Tradition des FSM-Glaubens schauend erweitert. Erweitert auf die Wasserentpantscherei genannt Homöopathie. Die neue, aber schon traditionelle FSMoPathie ist ab jetzt als eine der Homöopathie ebenbürtige alternative Heilmethode verfügbar. Es besteht kein Grund, dass FSMoPathika nicht auch zu den gesetzlich geregelten besonderen Therapierichtungen gehören können. FSMoPathika werden individuell mit göttlichen Heilinformationen besprochen und sie sind im Shop käuflich zu Erwerben. Ramen.

Anzumerken ist noch, dass ich dazu bereit bin, jeden wissenschaftlich sinnvollen Test einzugehen, um zu beweisen, ob die FSMoPathie nun tatsächlich der hochpotenzierten Homöopathie ebenbürtig ist! Und vor den Gesetzen Europas sollen meine Zuckerkügelchen so behandelt werden, wie auch homöopathische Zuckerkügelchen behandelt werden. Ramen.

Hail Eris und Ramen,

Mr_MIR @ live.de

(Pirat)

PS: Da ich einen neuen Fachguru suche, bist Du als Jurist eingeladen, mein Jünger zu werden. Danke & Ramen:)

„Since you have done a half-ass job, you will receive half an ass!“ The Great Pirate Solomon grabbed his ceremonial scimitar and struck his remaining donkey, cleaving it in two.
Slackers 1:51–52, The Loose Canon