Tierkommunikation — Ramen, ich hoffe, dass ich nicht wieder ne Klagsdrohung erhalten werde ….

Ramen, hat sich erledigt. Ist die Redaktion der geschützten Esoterikschreibwerkstatt FischFrisstArsch etwa zur Vernunft gekommen? https://www.fischundfleisch.com/Tags/Tag/tierkommunikation.html


Ramen, Trockennasenaffen!

Die relativ dümmliche Esoterikplattform FischFrisstArsch, welche die Meinungsfreiheit zur Narrenfreiheit erhebt, hat schon wieder einen Expertenartikel zu einem altbekannten Esoterikschwachsinnsthema für uns verfügbar gemacht. Tierkommunikation.

Ramen, dieser Link wurde durch Heilige ASCII-Manipulation in höhere Ebenen befördert: https://www.fischfrisstarsch.com/blogs/panorama/koennen-tiere-nun-sprechen-oder-nicht-im-gespraech-mit-tierkommunikatorin-Die-Esoabzockertante.html

Disclaimer. Es wird alle Cranio-Dings-Tierkommunikations-Scharlatane freuen zu hören, dass ich, trotz und wegen meiner obigen Predigten, nicht die Bereitschaft zeige, durch diese potentielle Eskalation eines potentiellen Konfliktes, diesen ggf. doch noch außergerichtlich zu bereinigen. Es wird festgehalten:

  1. Falls Mr. MIR ehrrührige Aussagen in der Öffentlichkeit getätigt bzw. verbreitet hat, welche geeignet sind, das Ansehen und den Kredit von individuellen Tier/Mensch-Cranio-Dings-Anbietern zu schädigen sowie deren Ruf als ein “Therapie”-Gewerbe ausübenden Geschäftsleuten zu schädigen, so tut ihm dies nicht leid. Dabei hat er, zumindest billigend, in Kauf genommen, die psychische Unversehrtheit von solchen Fachleuten zu gefährden (Cybermobbing, Beleidigung). Es wird keine dieser wissenschaftlichen Aussagen, weder bei sonstiger Exekution, noch unverzüglich, noch mit dem ausdrücklichen Bedauern von MIR zurückgezogen und sie werden auch nicht unverzüglich oder dauerhaft entfernt. Dies gilt auch für allenfalls bereits erfolgte weitere Verbreitungen durch dritte Personen sowie für in diesem Zusammenhang unauthorisiert vorgenommene Verlinkungen.
  2. Mr. MIR verpflichtet sich nicht, nichtmal bei Androhung sonstiger Exekution, in allen Medien, in welchen die unter 1. ausgeführten Aussagen getroffen wurden, eine Ehrenerklärung des Inhaltes abzugeben, dass das Gewerbe der Tierkommunikation bzw. des Cranio-Dings ein Seriöses ist, auch wenn menschengemachte Gesetze dieses Gewerbe zulassen. Es ist, rein wissenschaftlich gesehen, kein seriöses Gewerbe. Es besteht jeder Grund, an der Redlichkeit und der Angemessenheit dieser esoterischen Scharlatanerien, der daraus resultierenden angebotenen Leistungen und der in Rechnung gestellten Beträge zu zweifeln. Mr. MIR zeigt kein Bedauern, dass er zur Klarstellung dieser Misstände beigetragen hat. Er wird die getätigten und verbreiteten Aussagen, weder mit noch ohne Bedauern, noch mit ausdrücklicher Bestätigung der Unrichtigkeit, zurückziehen.
  3. Er wird es hinkünftig nicht, auch nicht bei sonstiger Exekution, unterlassen, wissenschaftliche Äußerungen über Leute, die mit Tieren oder Tierfotos sprechen und Geld dafür nehmen, und/oder Cranio-Dings-Anbietern zu tätigen bzw. zu verbreiten bzw. wahre Äußerungen zu den Themen Tier(Foto)kommunikation und Cranio-Dings-Blödsinn verbreiten.

Er wird gerne eine diese drei Punkte umfassende, eigenhändig unter Anfügung einer Kopie eines Lichtbildausweises unterfertigte Erklärung abgeben, wenn es jemand haben will. Das Foto auf dem Lichtbildausweis kann per Trockennasenaffen(Foto)kommunikation dazu verwendent werden, folgende Aussage zu überchanneln: Lächle mehr als andere (LMAA). Ramen.

The Skeptator@FischFrisstArsch: RIP

Nachtrag: Hat sich bald erledigt!

The Skeptator :: Heiliger Papagei :: Reinkarnation steht bevor!

Ramen, geehrte Trauergemeinde! Das Heilige Papageienkonto The Skeptator auf der Esoterik- und Partnerbörse FischFrisstArsch wurde gelöscht. Es war MIR nicht möglich zu erfragen, aus welchem Grunde.

Ramen, kritisches Denken, Wissenschaft, Skeptizismus ist dort wohl nicht länger erwünscht. Homöopathie, Chemtrails, Elektrosmog, Tierkommunikation, Robert Betz, die GNM und ein wenig andere Rechte Scheisse haben das Schiff geentert, das Ruder an sich gerissen, und fahren einen Kurs zum Land der Einhörner und Elfen und Aluhüte. Teils von Usern eingebracht, teils aber durch das Management der Plattform als Expertenwissen angepriesen, verscherbelt, und unnötigerweise zur Diskussion gestellt. Ich meine, man diskutiert ja auch nicht mit Flacherdlern, oder!?!

Die Volksverdummung durch Esoterik und Verschwörungstheorien hat gewonnen. Das Heilige WWW wurde auf derbe Art und Weise entheiligt und geschändet.

Ich habe Dich sehr geliebt!

LLAP, RIP, liebster The Skeptator@FischFrisstArsch.

Ramen ;(

[X] ist ein aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug

Wikipedia sagt: Die Bezeichnung aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug für Granderwasser ist laut dem Oberlandesgericht Wien sachlich begründet, ebenso wie der Vorwurf, dass Menschen, die an gefährlichen Krankheiten wie etwa Borreliose oder Krebs leiden, möglicherweise leichtgläubig auf dringend notwendige medizinische Behandlung verzichten und auf die Wirkung des Wunderwassers vertrauen.

Ramen, leichtgläubige Leute, die sich das Geld aus der Tasche ziehen lassen (um sich oder ihr Haustier heilen, etc. zu lassen)!

Es wurde ein langwieriger und teurer Prozess gegen das Grander-Kapitalismusimperium geführt, welches aus dem Esoterik-Milieu stammenden, parawissenschaftlichen Unfug – nämlich „levitiertes Wasser“, vermarktet. Auch bei SPAR gab es Granderwasser im Angebot, um 12 Euro 10 pro Flasche. Geld stinkt nicht.

Es darf nun gesagt werden, dass Granderwasser ein aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug ist. Und Ramen, das sage ich gerne:

Mr. MIR sagt voller Freude: Granderwasser ist ein aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug. Ramen.

Ramen, hiermit predige ich, Mr. MIR, Anhänger der Nudelreligion und spiritueller Führergeist für das 3. Jahrtausend:

  1. Homöopathie ist aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug. Ramen.
  2. Tierkommunikation ist aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug. Ramen.

Wobei ich beiden Berufsgruppen, den Homöopathen und den Tierkommunikatoren a priori keine Betrugsvorwürfe mache. Unwissendheit, mangelnde (Selbst)Kritikfähigkeit und Wissensverweigerung ist nicht gleich Betrug. Jeder Mensch hat das Recht an das zu glauben, was er vermarktet, so wie ich auch. Ramen. Jeder Mensch hat das Recht, Wissen abzulehnen. Nur, man sollte halt ggf. die Marktzulassungsgesetze verschärfen, indem man einen wissenschaftlichen Wirkungsnachweis der feilgebotenen Heil- und Kommunikationsmethoden zum Zwecke des Kundenschutzes fordert. Das geht einher mit einer Säkularisierung des Staates, des Rechtes und des Gesundheitswesens:

  1. Wenn Homöopathika apothekenpflichtig sind, so müssen auch FSMoPathika dort erhältlich sein. Beide Heilverfahren sind gleich wirksam. Ramen.
  2. Wenn es Berufszulassungen für Tierkommunikatoren gibt, so muss es auch Berufszulassungen für Heilige Nudelkommunikatoren geben. Beide Vorgänge sind, laut aktuellem Stand der Dinge, gleich wissenschaftlich und gleich erfolgsversprechend. Hail Eris.
  3. Bei welchen Tieren funktioniert die Tierkommunikation? Auch bei Trockennasenaffen? Oh Charles Darwin, ich bete Dich an!
  4. Bei so manchem Tierkommunikator ist es gegen Geld auch möglich, mit bereits toten Tieren zu kommunizieren. Warum nicht gleich das neue Berufsbild Ersatzjesus oder Ersatz-Rudolf-Steiner vom WIFI anbieten lassen?

ad Homöopathie:

Ramen, der Wirkungsnachweis, dass die Homöopathie so gut wie ein Placebo wirkt, wurde schon sehr oft erbracht. Noch Fragen?

ad Tierkommunikation:

  • Ramen, es wurde meines Wissens noch kein Nachweis erbracht, dass jemand, nachdem er zB. einen Volkshochschulkurs Tierkommunikation „absolviert“ hat, besser mit Tieren kommunizieren kann als Menschen, die einen solchen Volkshochschulkurs Tierkommunikation nicht belegt hatten.
  • Ramen, es wurde meines Wissens noch kein Nachweis erbracht, dass ein Tierkommunikator mittels eines Fotos des betreffenden Tieres 3 individuelle Fragen an das Tier durch Tiertelepathie stellen (geschweige denn eine Antwort erhalten) kann. Ich kann, auf Wunsch, gerne einen Versuchsplan vorlegen, der diese Hypothese „per Foto oder nicht per Foto individuelle Fragen an das Tier stellen und Antworten erhalten“ testen kann. Ramen.

Man möge mich nun verklagen oder einfach nur still sein und nachdenken. Wahlweise kann ich, nichtfliegender Trockennasenaffe, auch ein Foto zur Verfügung stellen, welches telepathisch aussagt, dass man mich am A…. l….. kann!

Geld stinkt nicht. Ramen.

Tierkommunikation / Tierdolmetsch

Ramen, Trockennasenaffen und andere Tiere!

Sie nennen sich Tierdolmetscher oder Tierkommunikator und sie bedienen damit einen neuen Sektor am großen Markt des Esoterikgewerbes. Im Internet und in Zeitungsannoncen bewerben sogenannte Tierflüsterer, Körperdolmetscher oder wie auch immer sie sich nennen mögen, ihre spirituellen Dienstleistungen. Dabei bieten sie an, kostenpflichtig mit Haus- und Nutztieren auf mit unter telepathischem Wege zu kommunizieren, zu spüren woran es dem Tier fehlt (ACHTUNG, das ist keine Diagnose!!), weshalb es entlaufen ist und wo der Huf drückt. Auch der Tod eines Tieres stellt bei der Kommunikation kein Problem für den Tierflüsterer dar. Guckt man auf die Internetseiten der Anbieter findet man meist nette Referenzen von angeblichen Kunden, beruhend auf persönliche Erfahrungen, auf Hörensagen – kurz Anekdotenwissenschaft – für das gutgläubige Volk das willens ist in die Esoterik-Falle zu tappen und es sich leisten kann. Um die nicht falsifizierbaren und esoterischen Behauptungen zur Tierkommunikation pseudowissenschaftlich zu untermauern, wird in Tierkommunikatoren-Kreisen gerne auf die mögliche Verschränkung zweier Zwillingsphotonen verwiesen, obwohl dabei nicht plausibel der Zusammenhang von wissenschaftlicher Quantenphysik zur telepathischen Tierkommunikation aufgezeigt wird. Andere halten es einfacher und schwurbeln von „Starken, spürbaren Verbindungen“, von „erhöhtem Einfühlungsvermögen und Sensibilität“ oder von einer „großen Liebe und Achtsamkeit für alle Tiere“. Vorweisen können die meisten Tierflüsterer ein astreines Zertifikat, welches an Volkshochschulen erworben werden kann.

Tierkommunikationsbasiskurs Inhalt

Grundwissen, Regeln, Haltung, Möglichkeiten des Empfangens, Übungen (Konzentration, Erdung, öffnen des 3. Auges, …)

Aber: Die Tierkommunikation hat nichts mit magischen Ritualen, Mystik, Okkultismus oder religiösen Vorstellungen zu tun!!

Nein, diese Art der übernatürlichen Tierkommunikation hat natürlich nichts mit der wissenschaftlichen Erforschung von Kommunikationswegen bei Tieren oder mit der sogenannten Tiersprachenforschung an sich zu tun, die die Kommunikationsformen bei verschiedenen Tierarten untersucht. Wir sprechen hier von einer teuer verkauften, nicht evidenzbasierten Handlung, die jeder wissenschaftlichen Grundlage entbehrt, was von den Anbietern mit großen Gesten des Handauflegens und dem Basis-Grundwortschatz des esoterischen Hohlsprechs weggeschwurbelt wird.

Zur Erinnerung: Die Tierkommunikation hat noch immer nichts mit magischen Ritualen, Mystik, Okkultismus oder religiösen Vorstellungen zu tun.

Ganz trocken und unromantisch: Es dürfte noch keinen Tierkommunikator geben, welcher beispielsweise die Delfinsprache nachpfeifen kann. Dafür haben wir im langsam aber sicher verblödenden Aufgeklärtenlande dieses weitere esoterische Geschäftsfeld (pro Sitzung (ca. 1 Stunde, inkl. Tierkommunikation, excl. Fahrtkosten (0,42/km): ca. 60,- Euro; Tierkommunikation per Foto, inkl. 3 individuelle Fragen an das Tier: ca. 40,- Euro) zur Verfügung.

Schenken Sie doch Ihrem Tier eine Stimme! #Hohlsprech

Der Tierflüsterer dolmetscht dann für das Tier und teilt Ihnen die erhaltenen Gedanken und Empfindungen des Tieres mit. Auch wenn kein Unabhängiger nachprüfen kann, was das Tier tatsächlich sagen wollte oder gefühlt hat. Er bindet die Menschen in das Gespräch mit ein und zeigt Ihnen wie er die Antworten erhalten hat.  Cold Reading. Aber wir haben natürlich nicht vergessen:

Die Tierkommunikation hat nichts mit magischen Ritualen, Mystik, Okkultismus oder religiösen Vorstellungen zu tun. Sie ist ein natürlicher Vorgang, der in unserer Gesellschaft unterdrückt wurde & leider immer noch wird.

VERSCHWÖÖÖRUUUUNG!!!!

Das beste special Feature: Herr und Frau Tierdolmetscher, Tierflüsterer oder Tierkommunikator kann auch mittels Foto mit Ihrem Tier kommunizieren. Denn: Da die telepathische Kommunikation mit einem Lebewesen auch über sehr große Entfernungen funktioniert, ist die direkte Anwesenheit des Tieres nicht zwingend notwendig. Hierzu benötigen Sie lediglich:

  • Ein Kopffoto des Tieres
  • Sein Alter
  • Seinen Namen
  • Namen und Kontaktdaten des Besitzers
  • 3 individuelle Fragen, die der Tierdolmetscher versucht in das Gespräch #Hohlsprech mit einzubauen.

Der halbwegs schlaue aber ängstliche Tierflüsterer darf natürlich nicht vergessen zu erwähnen: Weder das Körperdolmetschen, noch die Tierkommunikation ersetzen den Tierarzt! Es kann aber wunderbar mit der Schulmedizin kombiniert werden! (obwohl: Die Tierkommunikation hat nichts mit magischen Ritualen, Mystik, Okkultismus oder religiösen Vorstellungen zu tun!!) Falls Sie eine Tier- und Redford-freundliche Hausfrau sind, die sich gerne ein paar Euros nebenbei verdienen will, können Sie bei der Wunderbehandlung Ihres Tieres auch gerne selbst die Fähigkeit des Tierflüsterns mit erwerben. Ihnen ist das tagelange Sitzen an der (Dumm)Volkshochschule zu langwierig? Dann buchen Sie noch heute einen Blitzkurs beim seriösen Tierflüsterer Ihres unerschütterlichen Vertrauens. Lassen Sie sich das 3. Auge öffnen und sprechen Sie mit der Seele Ihrer verstorbenen Muschi – nichts ist unmöglich und die Wissenschaft weiss auch nicht alles. Ausserdem hatte Galilei auch recht! Und Sie haben nach wie vor fest im Hinterkopf verankert: Die Tierkommunikation hat nichts mit magischen Ritualen, Mystik, Okkultismus oder religiösen Vorstellungen zu tun!! Einfach mal ausprobieren, denn „hilft’s nix, so schadet’s nix!“.

Mögen Muschi und der tote Wuffi nach der „Behandlung“ auch noch so zufrieden gucken – Hohlsprech bleibt Bullshit, da lässt sich nichts schönreden. Möge die Heilige Wissenschaft mich eines Besseren belehren. Zertifizierte Volkshochschulabgänger werden dies nicht schaffen.

Hail Eris & Ramen.